INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Europa-Marktführer holt sich SimpleSMS © SimpleSMS

Christoph Holubar SimpleSMS wurde 2006 als IT-Dienstleister für SMS-Lösungen (optimiert für Marketing-Zwecke) samt Dialog-Funktionen und Auswertung gegründet.

© SimpleSMS

Christoph Holubar SimpleSMS wurde 2006 als IT-Dienstleister für SMS-Lösungen (optimiert für Marketing-Zwecke) samt Dialog-Funktionen und Auswertung gegründet.

Redaktion 11.05.2018

Europa-Marktführer holt sich SimpleSMS

Nach dem Verkauf an Link Mobility bleibt Christoph Holubar ­Geschäftsführer und behält auch „sein” Team.

WELS. Das Angebot von Link Mobility war nicht das erste:

„In den letzten Jahren habe ich fünf Anfragen von Unternehmen bekommen, die SimpleSMS kaufen wollten”, berichtet der ehemalige Eigentümer und nunmehrige Geschäftsführer Christoph Holubar. „Die erste Anfrage per E-Mail kam Ende Oktober 2017. Link Mobility passte zu unserer Philosophie und deshalb kam es in den folgenden Wochen zu einem regen Austausch über die Bedingungen und darüber, wie es konkret ­weitergehen kann.”
Holubar ging es vor allem darum, dass sich nichts am Team und am Standort ändert. „Wenn ich nicht absolut davon überzeugt gewesen wäre, dass uns der Verkauf weiterbringt, wäre er für mich keine Option gewesen. Aber – zu meiner Begeisterung – ist alles noch besser, als ich es erwartet hätte.” Allerdings werde sich der Firmenname ändern. „Es ist klar, dass Link Mobility über kurz oder lang SimpleSMS umbenennen wird. Schließlich wollen wir als großes, internationales Unternehmen – auch als eine Marke, eine große Firma – auftreten.”

Für die Zukunft gerüstet

Konkret profitiert SimpleSMS von den Ressourcen des neuen Eigentümers. „Link Mobility ist sehr konstruktiv, treibt die Entwicklung massiv voran und bringt uns aus technologischer Sicht schneller und besser in die Zukunft, als wir das allein je geschafft hätten”, erklärt Holubar.

So arbeiten beim ­europäischen Marktführer rund 80 Entwickler an neuen Produkten.
Holubar ist überzeugt, „dass wir durch den Verkauf langfristig die Vorreiterrolle in der mobilen Kommunikation für unsere Kunden übernehmen. Wir gehen wesentlich stärker und besser gerüstet in die Zukunft, als uns das im Alleingang möglich gewesen wäre.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL