INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Ganz konkrete ­sichere Lösungen © Sirius Neutor

Die klassische Eleganz und der unverwechselbare Charme des Gründerzeithauses Neutor-/Werdertorgasse werden durch zeitgemäßen technischen Komfort von Pörner Anlagenbau auf höchstem Niveau ergänzt.

© Sirius Neutor

Die klassische Eleganz und der unverwechselbare Charme des Gründerzeithauses Neutor-/Werdertorgasse werden durch zeitgemäßen technischen Komfort von Pörner Anlagenbau auf höchstem Niveau ergänzt.

Redaktion 28.02.2020

Ganz konkrete ­sichere Lösungen

Schlüsselfertige Montage für Industrie und Großgewerbe, Brand-, Alarm-, Video- und Zutrittssysteme.

GABLITZ. Der Bedarf an Sicherheitsanlagen ist in Österreich (und auch über die Grenzen hinaus) im Lauf der vergangenen Jahre stark gestiegen. Deshalb ist Pörner Anlagenbau auch seit der Gründung 1999 stark gewachsen und agiert inzwischen als einer der führenden Gesamtanbieter in diesem Bereich.

„Bei moderner materieller Sicherheit geht es z.B. um Einbruchs- bzw. Objektschutz und damit um die Erkennung, Begrenzung und Abwehr von Bedrohungen gegen materielle bzw. virtuelle Einrichtungen, Gegenstände bzw. Sachen”, erklärt Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer Rainer A. Walter. „Grundsätzlich befasst sich effiziente Sicherungstechnik mit vorbeugenden Maßnahmen gegen den Eintritt von Ereignissen oder Delikten sowie mit der Begrenzung oder Beherrschung solcher Vorfälle und des daraus resultierenden Schadens.”

Renommierte Auftraggeber

Zu den Pörner-Kunden zählen Polizeidirektionen, Gefängnisse, Botschaften, Landes- und Bezirksgerichte sowie OPEC, Justizministerium, Verbund, Austrian Hydro Power, Isover, Uhl Gruppe und die Vamed – um nur einige zu nennen. Die Donau­kraftwerke haben 40.000 (!) Brandmelder geordert.

Vermehrt melden sich auch Bauträger und Schulen bei Pörner. Derzeit stattet man auch Wiener Luxusimmobilien wie jene in der Berggasse 35 sowie das imposante Gründerzeithaus Ecke Neutor-/Werdertorgasse mit Pörner-Alarmanlagen sowie ein halbes Dutzend Wohnbauprojekte aus, das größte davon mit immerhin 140 Wohnungen.
„Immer wieder agieren wir auch als Generalunternehmer für Elektrotechnik (also Elektro-GU) in ARGE-Partnerschaften großer Baukonzerne”, verrät Walter das „Geheimnis” der derzeit größten Umsatzträger für die Pörner Anlagenbau GmbH.

Alles aus einer Hand

„Unsere Experten können auf ein breit aufgestelltes Know-how zurückgreifen”, garantiert Walter. So sind auch komplexe Brandmeldeanlagen für verschiedene Gebäudeteile inklusive Aufschaltung zur Feuerwehr, der Ansteuerung von Aufzügen und vielem mehr kein Problem.

Sämtliches Know-how für die jeweiligen Geschäftsbereiche und Projekte kommt ausschließlich von Pörner Anlagenbau und somit „alles aus einer Hand” – von der CAD-Vorplanung und Projektausarbeitung, über das Projektmanagement und die Erstellung von komplexen Sicherheitslösungen bis zu Industrieinstallationen als Generalunternehmer für Elektrotechnik.
Um die überdurchschnittlichen Qualitätsanforderungen permanent zu erreichen, wurde ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 realisiert. Der Lohn für diese herausragenden Leistungen besteht (auch) in renommierten Auszeichnungen wie dem Export- oder Jung­unternehmerpreis. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL