INDUSTRIAL TECHNOLOGY
ICT-Risiken im Griff © Certitude

Die Certitude-Gründer

© Certitude

Die Certitude-Gründer

Redaktion 21.03.2019

ICT-Risiken im Griff

IT-Sicherheitsprofis gründen Beratungsunternehmen für Cyber Security.

WIEN. Mehr als drei Jahre arbeiteten Ulrich Kallausch als Mitinhaber und COO, Aleksandar Lacarak als Head of IT-Infrastruktur und Markus Endres als Chief Risk Officer gemeinsam an der Weiterentwicklung der ehemaligen Semper Constantia Privatbank. Der Erfolg der gemeinsamen Arbeit sowie die Möglichkeit, die unterschiedlichen Expertisen und Erfahrungen zu bündeln, gaben den Ausschlag, den gemeinsamen Weg weiterzugehen und als Berater mit hoher Expertise und operativer Umsetzungserfahrung, Unternehmen von der Problemidentifikation bis zur Umsetzung von IT-Sicherheitsstandards kompetent und mit praktikablen Ansätzen zu unterstützen – mit der Gründung des Cyber Security-Beratungsunternehmens Certitude.

Ob selbst angestrebte Sicherheit im Umgang mit Daten oder Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zu Informations- und Kommunikationstechnologie Risiken (ICT-Risiken), Cyber Security ist für jedes Unternehmen von höchster Priorität. Spätestens seit der unrechtmäßigen Datennutzung von Sozialen Netzwerken, Abhörskandalen, DSGVO-Debatte und Datenklau-Cyber-Attacken befassen sich nicht nur multinationale Großkonzerne mit dieser Problemstellung. Vielmehr muss jeder Betrieb, der interne Daten speichert, Kundendaten verwaltet und IT für den Geschäftsalltag benötigt, die eigenen Risiken erkennen und gekonnt managen. Dabei schützt das zielgerichtete Management von ICT-Risiken Unternehmen nicht nur, sondern schafft klare Wettbewerbsvorteile.

Daten schützen
Das Beratungs-Start-up Certitude spezialisiert sich auf Themen rund um ICT-Risiken. Im Gegensatz zu anderen Consulting-Unternehmen setzt die schlanke Struktur von Certitude ausschließlich auf Senior-Berater mit operativer Managementerfahrung. Die flexible Organisation kann individuell auf Kundenbedürfnisse eingehen und von der Analyse über die Entscheidung zur Problemlösung bis zur qualitätsgesicherten Implementierung sowohl Großkonzernen als auch kleinen Unternehmern mit Hands-on-Umsetzungskompetenz zur Seite stehen.

Die Certitude-Gründer Kallausch, Endres und – ab Juli – Lacarak vereinen die Erfahrung aus den Bereichen Informationssicherheit, IT-Infrastruktur und Risikomanagement mit Hands-on-Spirit und gelebtem Unternehmertum. „Die Erfahrung aus meiner 30-jährigen Karriere in diesem Bereich ermöglicht mir heute, mein Know-how in viele Branchen zu übersetzen“, erklärt Kallausch. „Denn in jedem vernetzten und von Informationen abhängigen Geschäftsumfeld steigt das Risiko von Schäden durch den Verlust der Vertraulichkeit, Verfügbarkeit oder Integrität von Informationen. Mit Certitude möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, diese Risiken zu managen und sich davor zu schützen. Damit können neue Geschäftschancen optimal und sicher genutzt werden.“

Banken sind durch Gesetze und Regularien verpflichtet, sich mit IT-Risiken zu beschäftigen. „Dabei ist Information & Cyber Security aber ein zentrales Thema jedes Unternehmens und sollte bereits zu Beginn der Geschäftstätigkeit im Management sowie operativ im Unternehmen verankert werden“, rät Endres. „Mit der operativen Umsetzungsstärke von Certitude liefern wir theoretische Analysen und Handlungsempfehlungen und begleiten gleichzeitig Kunden jeder Größe von der Untersuchung der Problemstellung über die Entwicklung des Lösungsansatzes bis hin zur Implementierung der Maßnahmen.“

Von innen nach außen
Die meisten Cyber-Attacken geschehen heute „von innen nach außen“ und basieren häufig auf Schwachpunkten im Berechtigungsmanagement und mangelndem Sicherheitsbewusstsein innerhalb des Unternehmens. „Oft sind es Kleinigkeiten, die den Hackern Tür und Tor öffnen“, warnt Lacarak. „Ob für Klein-, Mittel- oder Großbetrieb - die Beseitigung dieser Angriffsstellen mittels maßgeschneiderter Instrumente schafft einen strategischen Wettbewerbsvorteil und langfristige Sicherheit. Klare Verhaltensregeln und Standards helfen wesentlich dabei, das Cyber-Risiko zu senken.“ (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL