INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Industrie meets Design – einmal anders © Miriam Raneburger

Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Eberhard Schrempf, Geschäftsführer CIS (v.l.) mit Objekten aus der Ausstellung Fantastic Plastic.

© Miriam Raneburger

Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Eberhard Schrempf, Geschäftsführer CIS (v.l.) mit Objekten aus der Ausstellung Fantastic Plastic.

Helga Krémer 07.05.2021

Industrie meets Design – einmal anders

Der fantastische Rohstoff Plastik, Ökologie sowie die Wirkungsweise eines Zusammenspiels von Wirtschaft, Kunst, Architektur und Mensch zum Betrachten und Bestaunen.

GRAZ. Plastik genießt keinen guten Ruf, wenn es um Umwelt- und Klimaschutz geht. Leider völlig zu Unrecht. Was Plastik problematisch macht, ist seine falsche Entsorgung. Tatsächlich lässt sich das Material zu 100% wiederverwerten und zu unzähligen Produkten verarbeiten.  Dem Thema  Recycling und Ökologie widmet sich Designmonat Graz 2021 in drei Austellungen:

Fantastic Plastic

  1. Mai – 6. Juni (Eröffnung 7. Mai 18:00 Uhr) | ehem. Stiefelkönig, Herrengasse 26

Gleichzeitig mit dem Designmonat Graz 2021 wird die Ausstellung „Fantastic Plastic“ im „Spitzhaus“ in der Herrengasse eröffnet. Die Kreislaufwirtschaft steht bei dieser vom „Moscow Design Museum“ in Kooperation mit der Creative Industries Styria (CIS) kuratierten Schau im Fokus. 70 Objekte von 30 europäischen Designstudios begeistern mit unterschiedlichsten Zugängen. Darunter finden sich auch Kindermöbel von EcoBirdy, „Freitag“-Taschen, Mode von Galina Larina sowie der „Linz Hocker“ von Thomas Feichtner. Die Schau schafft ein Bewusstsein für den Wert des Rohstoffs Plastik. Gezeigt werden die unlimitierten, kreativen Möglichkeiten der wiederverwertbaren Ressource.

Eindrucksvoll wird der diesjährige Programmfokus des Designmonat Graz – „Redesign the Future“ – hier in konkreten Designbeiträgen für eine bessere Zukunft umgesetzt. Entwickelt wurde das Konzept für „Fantastic Plastic“ vom Moscow Design Museum (MDM), das 2012 gegründet wurde und das erste Museum Russlands ist, das sich ausschließlich dem Thema Design widmet.

Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

SUREAL. Sustainable Responsive Art Lab

  1. – 28. Mai (Eröffnung 8. Mai, 18:00 Uhr) | designforum Steiermark, Andreas-Hofer-Platz

Die Ausstellung im designforum Steiermark bietet Einblicke in den Gestaltungsprozess des neu errichteten Merkur Campus, der internationalen Zentrale der Merkur Versicherungs AG in Graz. Sowohl das Designkonzept der SelfSightSeeingCompany (Itse Petz & Io Tondolo) als auch dessen Umsetzung waren vom Begriff der Sustainability bestimmt. Es ist das bemerkenswerte Beispiel einer Kunst- und Unternehmenskooperation. In der Ausstellung „SUREAL. Sustainable Responsive Art Lab” präsentiert das designforum Steiermark die innovativen Ergebnisse dieser Zusammenarbeit.

Für die Merkur Versicherung wurden auf über 10.000m2 Büro- und Konferenzetagen ein Kundenzentrum, die Lobby mit Café, 20 Think Tanks, Terrassenflächen sowie ein Fitnessstudio mit Boutique und Spa-Bereichen im sporthistorischen Kontext der Versicherung designt. Die Schau demonstriert anhand ausgewählter Design-Beispiele das Herangehen des Künstlerduos und vermittelt die Wirkungsweise eines Zusammenspiels von Wirtschaft, Kunst, Architektur und Mensch im Kontext von nachhaltigen Denk- und Kreativprozessen.

Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet

4th Block

  1. Mai – 6. Juni (Eröffnung 8. Mai, 18:00 Uhr) | Contipark Garage, Andreas-Hofer-Platz

Die Contipark Garage am Andreas-Hofer-Platz wird zur Bühne für Plakat-Design. Die internationale Triennale „4th Block“ ist eine Poster-Ausstellung, die die neuesten Trends und Innovationen mit ökologischer Message oder Konnotation im modernen Plakat-Design sowie anderen bildenden Künsten aufzeigt. Der Fokus liegt auf DesignerInnen, DruckerInnen und KünstlerInnen, die ökologisch engagiert sind. Die bedeutendsten Werke in diesem Kontext werden weltweit in der Ausstellung gezeigt – eine Plattform für die weltweite Design-Community zum Thema Ökologie.

Gegründet wurde 4th Block von Oleg Veklenko in Folge seiner Erlebnisse als Hilfeleistender nach der nuklearen Katastrophe in Tschernobyl. Eine der treibenden Kräfte hinter dem Kollektiv „4th Block“, das für das Posterfestival verantwortlich zeichnet, ist Illya Pavlov. Er ist derzeit Senior Dozent an der FH Joanneum und bringt im Rahmen des Designmonat Graz die Posterschau zu uns. In den vergangenen Jahren fanden Ausstellungen auf der ganzen Welt statt, etwa in Kanada, London, Istanbul und Berlin.

Die Eröffnung des Designmonat Graz 2021, der von den Creative Industries Styria Veranstaltet wird, findet am 7. Mai um 18:00 online statt. Ebenso wird auch die Ausstellung im designforum Steiermark am 8. Mai um 18:00 Uhr online eröffnet.

Online-Link direkt auf der Startseite: www.designmonat.at

Hinweis: Programm und Durchführung werden den zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Covid-Bestimmungen angepasst. Alle aktuellen Details und den Kalender mit den gesamten Veranstaltungsterminen findet man unter: www.designmonat.at sowie www.cis.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL