INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Palfinger optimiert Service mit Smart Eye © Palfinger
© Palfinger

Redaktion 22.11.2018

Palfinger optimiert Service mit Smart Eye

Bei der Assistenzlösung von Evolaris profitieren Servicetechniker von Live-Support per Datenbrille.

BERGHEIM/SALZBURG. Bei mehr als 5.000 Servicestützpunkten in 130 Ländern werden unterschiedlichste hydraulische Hebe- und Ladevorrichtungen von Palfinger serviciert - von Ladekranen über Hubarbeitsbühnen bis zu Kranen für Forst- und Recycling, Eisenbahn, Brückeninspektion und vieles mehr. Wie ein kompetentes und schnelles Life-time-Service bei dieser Vielfalt und geografischen Verbreitung möglich ist, zeigt Palfinger mit der neuen digitalen Remote Assistance-Lösung Smart Eye.

„Damit wir unseren Kunden einfachen und reibungslosen Service anbieten können, verbessern wir unsere Prozesse laufend“, sagt Palfinger-Projektmanager Peter Jäger. „Mit dem Smart Eye können Servicetechniker per sprachgesteuerter Datenbrille mit integrierter Kamera und Sprachübertragung, Know-how austauschen und Serviceherausforderungen effizient und schnell lösen.“

Die Hände bleiben frei
Mitarbeiter können durch Videoübertragung die vorherrschende Situation rasch einschätzen, die Aufgabenstellung erfassen und dadurch präzise Anweisungen zur Instandhaltung an die Kollegen weitergeben. Durch den persönlichen Austausch, die grafischen Anmerkungen im Kamerabild sowie durch das Senden von Dokumenten auf das Display der Kollegen, seien selbst schwierigste Servicefälle professionell und rasch gelöst. Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Lösung sei, dass die Hände für die Arbeit frei bleiben.

Smart Eye bietet Knowledge-on-Demand: Nach einem simplen QR-Code-Scan verbindet sich das Servicepersonal mit den Kollegen und erhält einen unkomplizierten Live-Audio und Video-Support. Bei einem europaweiten Serviceteam von 7.500 Mitarbeitern bringt das von Evolaris entwickelte und von Kapsch bereitgestellte System große Vorteile hinsichtlich Reaktionszeiten und Produktverfügbarkeit.

Hinter den Palfinger-Kulissen
Das 1932 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Bergheim ist bei Ladekranen, Forst- und Recyclingkranen, Marinekranen, Windkranen, Hooklifts und Eisenbahnsystemen Weltmarktführer. Durch die Akquisition der weltweit tätigen Harding-Gruppe im Jahr 2016 erlangte das Unternehmen auch die Weltmarktführerschaft bei maritimen Rettungssystemen; darüber hinaus zählt Palfinger zu den führenden Anbietern von Ladebordwänden und Mitnahmestaplern.

Die Gruppe ist in 31 Ländern tätig und hat 38 Fertigungs- und Montagewerke in West- und Osteuropa, GUS, Nord- und Südamerika sowie in Asien. Darüber hinaus gewährleistet ein weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk mit mehr als 5.000 Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten optimale Kundennähe. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit 10.212 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von rund 1,47 Mrd. €. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL