INDUSTRIAL TECHNOLOGY
SAP erweitert Cloud-Portfolio © SAP/A. Hroß – Opus Marketing

Rudi Richter und Franck Cohen

© SAP/A. Hroß – Opus Marketing

Rudi Richter und Franck Cohen

Redaktion 28.06.2018

SAP erweitert Cloud-Portfolio

Neue SAP S/4HANA Cloud für Unternehmen in Österreich.

WIEN. Mit der für Österreich lokalisierten Version von SAP S/4HANA Public Cloud erweitert SAP Österreich sein Lösungsportfolio für die heimische Wirtschaft. Der Unternehmenssoftware-Spezialist bringt die Vorteile moderner Cloud-Anwendungen künftig verstärkt auch in mittelständische Unternehmen. Integrierte Künstliche Intelligenz (KI) und Machine-Learning-Algorithmen unterstützen Unternehmen dabei, Prozesse zu automatisieren und Geschäftsinformationen in Echtzeit zu analysieren, um bessere Entscheidungen treffen zu können.

„SAP S/4HANA Cloud ist bereits in mehr als 30 Ländern erfolgreich im Einsatz. Wir freuen uns, ab sofort auch eine für Österreich adaptierte Variante dieser Business-Lösung anbieten zu können. Das ist für die heimische Digitalwirtschaft ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft“, sagt Franck Cohen, President SAP Digital Core & Industry Solutions der SAP, der für diese Vorstellung zum SAP Forum im Design Center nach Linz kam.

SAP S/4HANA Public Cloud ist eine umfassende Lösung für Enterprise Resource Planning (ERP) in Echtzeit, die Unternehmen als Software-as-a-Service (SaaS) zur Verfügung gestellt wird. Der Betrieb in Rechenzentren in Österreich gewährleistet, dass die höchsten Sicherheitsstandards und die strengen Anforderungen des europäischen Datenschutzrechts eingehalten werden – zwei wichtige Entscheidungskriterien für heimische Unternehmen, die den Schritt ins digitale Cloud-Zeitalter planen.

Datenanalysen in Echtzeit
Neben den Kernfunktionen für die wichtigen Unternehmensbereiche Projektmanagement, Fertigung, Auftragsabwicklung, Inventur- und Supply-Chain-Management sowie Finanzen und Beschaffung hat die SAP S/4HANA Public Cloud auch neuartige Funktionalitäten für Künstliche Intelligenz und Machine Learning integriert. Sie ermöglichen die transparente Analyse und Hochrechnung von geschäftlichen Daten in Echtzeit, um effizienter zusammenzuarbeiten, Prozesse zu automatisieren und noch bessere Business-Entscheidungen treffen zu können.

„Unsere cloudbasierte ERP-Suite der nächsten Generation stellt den digitalen Kern intelligent agierender Unternehmen dar. Dank transparenter Geschäftsprozesse aus der SAP S/4HANA Public Cloud profitieren Unternehmen hochgerechnet von bis zu 80 Prozent geringeren Kosten für ERP, bis zu 75 Prozent kürzeren Finanzabschlusszyklen und benötigen über 30 Prozent weniger Aufwand für Analysen und Berichte“, erklärt Cohen.

Wettbewerbsvorteile in der digitalen Wirtschaft
Im Vergleich zu IT-Lösungen, die im Unternehmen – also ‚on premise‘ – angesiedelt sind, bietet die Auslagerung in die Cloud wesentliche Wettbewerbsvorteile, wie Rudi Richter, Geschäftsführer SAP Österreich, erklärt: „Eigene IT-Ressourcen werden geschont, Speicher- und Rechenkapazitäten sind je nach aktuellem Bedarf beliebig skalierbar und essenzielle Business-Anwendungen sowie innovative Technologien sofort einsetzbar.“

Damit sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft fokussieren können, optimiert SAP die Lösung laufend, überwacht die Datensicherheit und stellt regelmäßig neue Funktionen ohne Betriebsunterbrechung bereit. „Dadurch wollen wir die Einführung von Innovationen auch in kleineren und mittleren Unternehmen beschleunigen und die Entwicklung wettbewerbsfähiger Geschäftsmodelle im Digital Business vereinfachen“, so Richter über die Ziele. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema