INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Sensor denkt mit © Toyota
© Toyota

Redaktion 14.07.2023

Sensor denkt mit

Toyota minimiert mit neuem Fahrerassistenzsystem das Kollisionsrisiko. Denn ein leistungsfähiges Lager erfordert Sicherheit für alle Beteiligten.

WIEN. Der von Toyota entwickelte und gebaute intelligente Umgebungssensor SEnS+ verwendet ein stereoskopisches Kameramodul um Fußgänger und Objekte hinter dem Stapler zu erkennen. Der einzigartige, dynamische Erfassungsbereich des neuen Fahrerassistenzsystems unterstützt das sichere Lasthandling und bietet mehr Sicherheit für Mensch, Maschine und Ware beim Rückwärtsfahren.

SEnS+ ist ein kamerabasiertes Fahrerassistenzsystem, das Kollisionsrisiken durch Benachrichtigungen und Geschwindigkeitsregelung des Staplers minimiert. Das von Toyota neuentwickelte und produzierte System nutzt Algorithmen zur Unterscheidung von Personen und Hindernissen, um allfällige Risiken beim Rückwärtsfahren zu erkennen. Dabei detektiert die Kameraeinheit zunächst Hindernisse im Allgemeinen und in einem zweiten Schritt unterscheidet das System Personen anhand ihrer Steh- und Laufsilhouetten von Objekten.

Mehr Sicherheit mit SEnS+
Der einzigartige Erfassungsbereich des Kamerasystems besteht aus drei Zonen (im Bild rot, gelb und grün), auf die unterschiedliche Warnungen und Geschwindigkeitsregelungen angewendet werden. Je nach Zone, Objekttyp und individueller Situation wird die Gerätegeschwindigkeit reduziert, abhängig von z. B. Fahrgeschwindigkeit, Lenkwinkeleinschlag oder der Bewegungsrichtung des Objekts. Beim Anfahren erfolgt eine Warnung des Fahrers optisch via LED in der Kabine und am Display oder auch akustisch über einen Signalton.

Wird ein Objekt im Fahrweg erkannt, schränkt SEnS+ zudem die Startbewegung des Staplers beim Rückwärtsfahren ein, um die Sicherheit in der Staplerumgebung zu erhöhen. Die Sicherheit von Personen habe laut Toyota Material Handling Austria freilich höchste Priorität, aber auch Waren, Regale oder andere Infrastrukturen würden durch das Verringern von Kollisionsrisiken besser geschützt, sodass unerwünschte Schäden und daraus folgende Kosten reduziert würden. SEnS+ trage zudem zu einer verbesserten Ergonomie in der Fahrerkabine bei und ermögliche so Produktivität auf hohem Niveau.

Toyotas Fahrerassistenzsystem SEnS+ kann für individuelle Anwendungen konfiguriert werden und ist derzeit für den Toyota Traigo48 und den Toyota Tonero erhältlich. Weitere Modelle werden folgen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL