INDUSTRIAL TECHNOLOGY
S&T übernimmt gleich 2x Kapsch © Kapsch

Bahn-IIoT Kapsch CarrierCom befasst sich mit Next Generation- Kommunika­tionslösungen für mission-critical Netzwerke wie z.B. die neue IIoT (Industrial Internet of Things)-Lösung KUBE.

© Kapsch

Bahn-IIoT Kapsch CarrierCom befasst sich mit Next Generation- Kommunika­tionslösungen für mission-critical Netzwerke wie z.B. die neue IIoT (Industrial Internet of Things)-Lösung KUBE.

Redaktion 31.05.2019

S&T übernimmt gleich 2x Kapsch

Kommunikation für den Schienenverkehr und wichtige Schritte für die Digitalisierung des Bahnverkehrs.

WIEN. Die börsennotierte S&T AG hat mit der Kapsch-Group Beteiligungs GmbH einen Kaufvertrag über den Erwerb von 100% der Geschäftsanteile an der Kapsch CarrierCom AG inklusive Tochtergesellschaften sowie für den operativen Geschäftsbereich Kapsch PublicTransportCom abgeschlossen.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt allfälliger behördlicher Genehmigungen.

Die Hightech-Tätigkeitsfelder

Als international anerkannter Anbieter von Kommunikationslösungen für Mission-Critical Networks legt die Kapsch CarrierCom AG ihren Schwerpunkt auf Planung, Entwicklung, Aufbau und Wartung von GSM-R (Global Systems for Mobile Communications-Railways)-Netzen und deren Weiterentwicklung in Richtung FRMCS (Future Railway Mobile Communication System).

Darüber hinaus verfügt die Kapsch CarrierCom über ein zukunftsweisendes Port­folio von PS-LTE (Public ­Safety LTE)-Produkten. Durch den technologischen Fokus und die Investitionen in Forschung und Entwicklung ist man maßgeblich in die Definition der zukünftigen Standards für betriebskritische Kommunikation involviert, so z.B. in der europäischen Forschungsinitiative Shift2Rail.
Die Kapsch PublicTransportCom wiederum offeriert Lösungen für den Öffentlichen Personennahverkehr.
Im abgeschlossenen Geschäftsjahr erzielten die beiden Bereiche mit knapp 500 Mitarbeitern rund 120 Mio. € Umsatz, wobei aufgrund von Projektnachlaufkosten und hoher externer Entwicklungsaufwendungen noch Verluste erzielt wurden.
Der Kaufpreis liegt – bei Betrachtung frei von Schulden und Barmitteln – in einem niedrigen zweistelligen Millionenbereich.

Kapsch konzentriert sich

Für die S&T ist dieser Kauf laut CEO Hannes Niederhauser „ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Umsetzung unserer Wachstumsziele im Rahmen unserer Agenda 2023”. Die Technologie der Kapsch CarrierCom ergänzt das bestehende Portfolio der Kontron/S&T-Gruppe im Bereich „IoT Transportation” ideal.

Für die Kapsch Group geht es darum, den strategischen Fokus auf die zwei Bereiche Maut- und Traffic-Management-Lösungen für die intelligente Straße im inter- und intraurbanen Bereich (Kapsch TrafficCom) sowie auf ICT, IOT und Digitalisierungslösungen (Kapsch BusinessCom) zu konzentrieren. „Wir übergeben die beiden Betriebe in die Hände eines anderen erfolgreichen heimischen Unternehmens”, kommentiert CEO Georg Kapsch. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL