INDUSTRIAL TECHNOLOGY
 Weka Industrie Medien veranstaltet Österreichs erste virtuelle TGA-Konferenz © APA/Herbert Neubauer

Am 12. Mai um 9 Uhr wird Peter Hacker, Wiener Stadtradt für Soziales, Gesundheit und Sport, die Technik im Krankenhaus-Konferenz + Messe eröffnen – natürlich virtuell.

© APA/Herbert Neubauer

Am 12. Mai um 9 Uhr wird Peter Hacker, Wiener Stadtradt für Soziales, Gesundheit und Sport, die Technik im Krankenhaus-Konferenz + Messe eröffnen – natürlich virtuell.

Redaktion 07.05.2020

Weka Industrie Medien veranstaltet Österreichs erste virtuelle TGA-Konferenz

Mit der virtuellen Technik im Krankenhaus-Konferenz + Messe ebnen die Weka IndustrieMedien den Weg Richtung Event-Digitalisierung.

WIEN. Weitreichende Einblicke in internationale Krankenhaus-Großprojekte, spannende Experten-Vorträge rund um Gebäudetechnik, Wissensaustausch zwischen ReferentInnen und TeilnehmerInnen – und all das mit ausreichend Sicherheitsabstand auf dem PC im (Home-)Office: Mit der ersten virtuellen Technik im Krankenhaus-Konferenz digitalisieren die Weka Industrie Medien das Messefeeling und ermöglichen einen fast normalen Tagungs-Besuch trotz Corona-Krise.

Virtuelle Eröffnung und umfassendes Programm
Am 12. Mai um 9 Uhr wird Peter Hacker, Wiener Stadtradt für Soziales, Gesundheit und Sport, die Technik im Krankenhaus-Konferenz + Messe eröffnen – natürlich virtuell. Neben spannenden Referentenvorträgen bietet der virtuelle Raum auch die Möglichkeit, sich auszutauschen, Fragen zu beantworten und neue Kontakte zu knüpfen. In den Pausen laden die Stände von Ausstellern wie Siemens, Reflex und Bälz zum Austausch und zur Wissenserweiterung ein.
Die TeilnehmerInnen erwartet ein Konferenz-Tag ganz im Zeichen des modernen Krankenhaus-Gebäude-Managements. Es werden die TGA-Bewilligungsverfahren des Krankenhaus Nord, sowie die effiziente Krankenhauslogistik durch gezielten Technologieeinsatz in diesem Schwerpunktkrankenhaus beleuchtet. Anhand des Inselspitals Bern wird das Thema BIM2FM diskutiert und das Universitätsklinikum Dresden gewährt Einblicke in den Schutz von technischer Infrastruktur im Katstrophenfall. Ein Beispiel von ausgezeichnetem Energiemanagement liefert das Konventspital der Barmherzigen Brüder Linz, rund um das Thema Wassersicherheit bei Krankenhausneubau in Zeiten des Klimawandels dreht sich ein weiterer Expertenvortrag.

Die Teilnahme ist von überall aus möglich, das einzig Notwendige ist eine Internetverbindung. Details finden Sie unter krankenhaustechnik.at/virtual. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL