LUXURY BRANDS & RETAIL
Großes Jubiläum

1. Jubilar Jack Heuer mit der neuen, von ihm entworfenen Autavia Limited Edition. 2. Jack Heuer, Guy Sémon (General Manager von TAG Heuer) und Catherine Eberle-Devaux (Brand Content Managerin von TAG Heuer) mit der Geburtstagstorte. 3. Jack Heuer mit den beiden Uhren- und TAG Heuer-Experten Jeff Stein und Aurel Bacs.

1. Jubilar Jack Heuer mit der neuen, von ihm entworfenen Autavia Limited Edition. 2. Jack Heuer, Guy Sémon (General Manager von TAG Heuer) und Catherine Eberle-Devaux (Brand Content Managerin von TAG Heuer) mit der Geburtstagstorte. 3. Jack Heuer mit den beiden Uhren- und TAG Heuer-Experten Jeff Stein und Aurel Bacs.

Redaktion 24.11.2017

Großes Jubiläum

TAG Heuer Jack Heuer schenkte sich und allen Autavia-Fans zum Geburtstag eine Limited Edition

Genf. Jemandem eine schöne Uhr zum Geburtstag zu schenken, ist grundsätzlich und immer eine gute Idee – im Fall von Jack ­Heuer allerdings, der am 19. November 85 Jahre alt wurde, ist eine Uhr unter Umständen das einzige passende Präsent. Noch dazu, wo es nicht irgendein Zeitmesser ist, sondern ein Sondermodell des legendären Heuer-Chronographen Autavia, den er im Jahr 1962 selbst entworfen hatte.

Automobil trifft Fliegerei

Zum Vorbild nahm sich Jack Heuer den Bordchronographen, den das 1890 von seinem Großvater gegründete Unternehmen im Jahr 1932 für Rennwagen und Flugzeuge konstruiert hatte, und fand in der Verschmelzung von Automotive und Aviation gleich auch den passenden Namen: Autavia.
„Die Autavia zählt zu meinen größten Erfolgen, und deshalb hat diese Kollektion in meinem Herzen einen besonderen Platz. Es war die allererste Uhr, die ich entworfen habe, und heute präsentiere ich mit Stolz die letzte von mir entworfene”, sagte er anlässlich der Präsentation am 11. November in den Manufaktur-Werkstätten von TAG Heuer in Genf.

Neue Ära

Die Neuauflage ist auf 1.932 Exemplare (ein Hinweis auf Jacks Geburtsjahr) limitiert, ist etwas größer als ihre Vorfahrin aus den Sechzigerjahren, mit dem neuen Manufaktur-Chronographenwerk, dem Kaliber Heuer 02, ausgestattet, wasserdicht bis 100 Meter und verfügt über eine Gangreserve von 80 Stunden. Auch wenn das Jubiläumsmodell beim Stil und den ästhetischen Merkmalen ihrem Vorbild treu bleibt, ist sie dennoch ein Kind ihrer Zeit und beweist, dass modernes Uhrendesign keine Frage des Alters ist. Pilzdrücker, eine gezahnte Krone, das Heuer-Logo und das „Reiskorn”-Armband aus Edelstahl unterstreichen das Vintage-Feeling, ebenso die Minutenteilung nach der ergonomischen 1/3-2/3-Regel, die Jack Heuer damals für die Optimierung der Ablesbarkeit und Präzision entwickelt hatte.

Friends & Fans

Das Geburtstagskind geehrt und die neue Kollektion gefeiert hat nicht nur die Führungsriege von TAG Heuer – etwa General Manager Guy Sémon, CFO Michel Mousselon und Brand Content Managerin Catherine Eberle-­Devaux –, sondern auch ein kleiner, feiner Kreis von Heuer-Fans und Experten, darunter Jeff Stein und Aurel Bacs (Phillips).

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL