LUXURY BRANDS & RETAIL
Peace Maker © Suzy Stöckl

André Heller widmet sich in den neuen Swarovski-Wunderkammern dem Thema Frieden.

© Suzy Stöckl

André Heller widmet sich in den neuen Swarovski-Wunderkammern dem Thema Frieden.

britta biron 24.11.2017

Peace Maker

André Heller inszeniert den Frieden in den Swarovski-Kristallwelten.

Wattens. Zum 100. Geburtstag von Swarovski schuf André Heller die Kristallwelten mit dem markanten Riesen; auch in die neuerliche Erweiterung ist der bekannte Multimedia-Künstler – neben dem mexikanischen Stararchitekten Fernando Romero, dem israelischen Künstler Arik Levy sowie dem indischen Designer Manish Arora – wieder involviert.

In den Fokus der neuen Wunderkammer stellt Heller den Frieden: „Es handelt sich im internationalen Kontext um den ersten derartigen Raum zu diesem Thema”, sagt Heller, der auch in der Umsetzung mittels kristalliner Hologramm-Projektionen bisher unbekannte, innovative Wege beschreitet.

Große Persönlichkeiten

Unter dem Titel „Heros of peace” werden spektakuläre holografische Projektionen modelliert und so unter anderem Mahatma Gandhi, Albert Einstein und Martin Luther King zum Leben erweckt. Die Friedensnobelpreisträgerin Rigoberta Menchú wurde für dieses Projekt von Heller gewonnen und in Guatemala City besucht; ihre Beiträge und Gedanken zum Thema „Frieden” werden ebenfalls die neuen Wunderkammern bereichern.
„Damit wollen wir die Besucher für einen inspirierenden Moment zum Innehalten einladen, um über die Bedeutung des Friedens reflektieren zu können”, erklärt Heller, der bei der Umsetzung des aufwendigen Projekts mit Musion Holotec von Uwe Maass, einem der führenden Spezialisten für Hologramm-Inszenierungen, zusammenarbeitet.
Maass setzte bereits in der Vergangenheit verschiedene spektakuläre Aktionen um, sowohl in der Kunst als auch der Politik. So brachte er im indischen Wahlkampf 2014 den damaligen Oppositionsführer Narendi Modi in die kleinsten Dörfer des Landes.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL