MARKETING & MEDIA
adverserve übernimmt digitalen Mediaetat der Österreichischen Post AG © Stefanie J. Steindl

Markus Plank, Managing Director adverserve Österreich

© Stefanie J. Steindl

Markus Plank, Managing Director adverserve Österreich

Redaktion 16.01.2020

adverserve übernimmt digitalen Mediaetat der Österreichischen Post AG

Die Österreichische Post und adverserve intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich der klassischen und programmatischen Onlinewerbung.

WIEN.„Wir freuen uns sehr, dass wir die Österreichische Post nun auch in der Eigenvermarktung unterstützen dürfen. Der gemeinsame Schlüssel zum Erfolg liegt darin, innovative Technologien, Fachexpertise und kreatives Digital-Know-How miteinander zu verbinden. Darin liegt auch die Stärke von adverserve“, erläutert Markus Plank, Managing Director adverserve Österreich.

Werbekampagnen sollen, abseits der Aussteuerung von Sonderformaten über klassische Einkaufsmodelle, auch verstärkt programmatisch ausgespielt werden. Generell birgt Programmatic noch sehr viel Potenzial, welches durch eine intensive Zusammenarbeit in Zukunft voll und ganz ausgeschöpft werden soll. Durch ein granulares programmatisches Kampagnen-Setup soll zukünftig die Kosteneffizienz im Media Buying zusätzlich gesteigert aber auch die zielgruppenspezifische Ansprache weiter fokussiert werden.

„Wir haben mit adverserve einen Partner, der unser Produkt- und Serviceportfolio bereits sehr gut kennengelernt hat und durch seine Expertise im Bereich der klassischen und programmatischen Onlinewerbung den gesamten Kommunikationsmix perfekt ergänzt. Wir werden mit der richtigen Kontaktfrequenz, selektierten Umfeldern in Form von Private Deals und mit den passenden Werbebotschaften entlang des gesamten Conversion Funnels optimieren“, ergänzt Myron Kohut, Leitung Werbung, Portal und Konsumenten-CRM der Österreichischen Post AG.

adverserve hat sich bereits als langjähriger Experte für Digital Advertising am österreichischen Werbemarkt etabliert. Neben der Österreichischen Post betreut adverserve unter anderem Unternehmen wie Ikea, Allianz, willhaben oder MediamarktSaturn. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL