MARKETING & MEDIA
ARAplus rockt X-Jam Croatia © DocLX Holding
© DocLX Holding

Redaktion 14.08.2019

ARAplus rockt X-Jam Croatia

Rund 350.000 Getränkeverpackungen in zwei Wochen gesammelt .

POREC/WIEN. Die Event-Maturareise X-Jam erfreut sich jedes Jahr über neue Rekordbuchungszahlen. Dieses Jahr haben über 10.000 Schulabsolventen das wohlverdiente Ende ihrer schulischen Laufbahn in Kroatien gefeiert. Doch auch in bester Partystimmung haben die Jugendlichen nicht auf die korrekte Sammlung von Getränkeverpackungen vergessen – ganz im Sinne von Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz. ARAplus stellte hierfür 50 Behälter für die gemeinsame Sammlung von Plastikflaschen und Getränkedosen zur Verfügung und animierte die jungen Menschen mit Team-Wettbewerben zum Sammeln und zum richtigen Trennen.„Tolle Stimmung, ausgelassene Feierlaune und umweltbewusstes Handeln sind keine Widersprüche“, so ARAplus Geschäftsführer Erwin Janda. „Dank tollem Einsatz der Jugendlichen konnten wir fast fünf Tonnen Getränkeverpackungen dem Recylingkreislauf zuführen. So funktioniert Kreislaufwirtschaft.“„Wir schätzen das wachsende Umweltbewusstsein unserer Gäste. Sie unterstützen uns dabei, X-Jam, Europas mit Abstand größte Maturareise, als nachhaltiges Event auszurichten. Aus dem aktuellen Jugend Trend Monitor wissen wir, dass über die Hälfte sehr bewusst im Umgang mit Plastikverpackungen ist. Mit Mehrwegbechern, intelligenten Konzepten zur Müllvermeidung und der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit ARAplus wird der Müllberg jedes Jahr trotz steigender Gästezahlen kleiner“, betont DocLX-Eigentümer Alexander Knechtsberger.


PET-Flaschen und Getränkedosen wertvoller Sekundärrohstoff

Polyethylenterephthalat – kurz PET – gehört zu den hochwertigsten Verpackungsstoffen und wird höchsten Ansprüchen der Lebensmittelindustrie gerecht. Gebrauchte und richtig gesammelte PET-Flaschen werden zu Recyclat verarbeitet, die im Anschluss wieder bei der Herstellung von neuen PET-Getränkeflaschen zum Einsatz kommt. Aktuell werden in Österreich drei von vier PET-Flaschen umweltgerecht gesammelt und recycelt.

Auch Getränkedosen sind ein äußerst wertvoller Sekundärrohstoff. Denn: Aluminium ist unbegrenzt recyclingfähig, kann immer wieder eingeschmolzen und beispielsweise zu neuen Getränkedosen, Fährrädern und Laptop-Teilen verarbeitet werden. Die Recyclingquote von Metallverpackungen liegt in Österreich aktuell bei rund 80 Prozent.

„Egal ob PET-Flasche oder Alu-Dose: Gebraucht und richtig gesammelt sind sie kein Abfall, sondern wertvolles Ausgangsmaterial für neue Verpackungen oder Produkte. Das gilt es im Sinne einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft zu nutzen“, so Janda abschließend.

Seit 25 Jahren agiert die ARA als eine treibende Kraft der österreichischen Abfallwirtschaft. Sie gilt damit heute als internationales Vorbild. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL