MARKETING & MEDIA
Chemieverband x DMB.: „Wer Großes schaffen will, fängt ganz klein an.“ © DMB.
© DMB.

Redaktion 25.10.2023

Chemieverband x DMB.: „Wer Großes schaffen will, fängt ganz klein an.“

WIEN. Die Kampagne des letzten Jahres hat gezeigt, wie die Chemie an verschiedensten, nachhaltigen Technologien für eine bessere Welt forscht. Dieses Jahr wendet sich der Fachverband der Chemischen Industrie Österreich (FCIO) in der neuen Kampagne von Demner, Merlicek und Bergmann / DMB. an jene, die diese nachhaltigen Entwicklungen in Zukunft vorantreiben sollen.

Mit dem Leitsatz „Wer Großes schaffen will, fängt am besten ganz klein an.“, richtet man sich an alle zukünftigen Chemikerinnen und Chemiker. Es ist ein Appell: Komm in die Chemie. Wirf einen Blick auf die kleinsten Bausteine unseres Universums und entdecke, wie man mithilfe der Chemie dabei helfen kann, die größten Probleme unserer Zeit nachhaltig zu lösen.

Das Herzstück der Kampagne ist ein TV-Spot, der zur Wissenschaft motiviert: Junge Wissenschaftler entdecken darin nicht nur ihre Liebe zur Chemie, sondern auch die weltverändernde Kraft, die ihr zu Grunde liegt. Bereiche wie erneuerbare Energie, nachhaltige Mobilität und Gesundheit werden dabei thematisiert.

Um junge, wissenschaftsbegeistere Menschen zu erreichen, wird der Spot in verschiedenen Varianten auf Social Media und im digitalen OOH präsentiert. Zusätzlich wird auf der eigenen Website www.diechemie.at auf die im Spot aufgegriffenen Teilbereiche eingegangen und detailliert erklärt, wie die Chemie dort an nachhaltigen Lösungen forscht. Interessierte finden auf der Website auch Informationsquellen für chemische Ausbildungen und Berufe. Denn auch für die eigene Karriere hat die Chemie die passende Formel.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL