MARKETING & MEDIA
Countdown zur EU-Wahl 2019 © ORF/Hans Leitner

ORF TV-Duell Lou Lorenz-Dittlbacher, Harald Vilimsky, Othmar Karas, Werner Kogler, Claudia Gamon, Andreas Schieder, Johannes Voggenhuber, Martin Thür (v.l.).

© ORF/Hans Leitner

ORF TV-Duell Lou Lorenz-Dittlbacher, Harald Vilimsky, Othmar Karas, Werner Kogler, Claudia Gamon, Andreas Schieder, Johannes Voggenhuber, Martin Thür (v.l.).

Redaktion 17.05.2019

Countdown zur EU-Wahl 2019

Österreich wählt am 26. Mai; heimische TV-Sender ­informieren über Kandidaten und Wahlprogramm.

WIEN. Von 23. bis 26. Mai 2019 findet in allen EU-Mitgliedsstaaten die Europawahl statt. Gewählt werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments für eine Funktionsperiode von fünf Jahren. In Österreich können die Bürger am 26. Mai nach derzeitigem Stand 18 Mitglieder des EU-Parlaments wählen. Um die Wähler über die Kandidaten und deren Wahlprogramme zu informieren, setzen heimische Medien einen Schwerpunkt auf die baldigen EU-Wahlen. Dokumentationen, TV-Duelle und Diskussionen – ein Auszug aus dem angebotenen Programm.

Im Zweikampf

Der ORF setzt für die kommende Europawahl auf Trimedialität. So sind auf ORF 1, ORF 2 und ORF III TV-Duelle, Dokumentationen und Magazine zu sehen, darunter unter anderem die „Diskussion der Spitzenkandidaten” am 23. Mai, die neue vierteilige Serie „Fokus Europa” zu den Themen Sicherheit, Frieden, Wirtschaft und EU-Erweiterung bzw. Brexit sowie „Report spezial”-Ausgaben zu der EU-Wahl.

Zusätzlich bietet der ORF das seit der Bundespräsidentenwahl bewährte TV-Format „2 im Gespräch”. Am 8. und am 15. Mai stellten sich die Spitzenkandidaten der EU-Wahl 2019 in kurzen TV-Duellen einander. Geleitet wurden die Gespräche von Lou Lorenz-Dittlbacher und Martin Thür.
Auf ORF 1 läuft am 22. Mai um 20:15 Uhr der „Countdown zur EU-Wahl” – eine Sondersendung, präsentiert von Lisa Gadenstätter, liefert dem Publikum alle Informationen zum EU-Parlament, den österreichischen Abgeordneten und den unterschiedlichen politischen Strömungen in Europa.
Der Sender ORF III zeigt am 24. und 25. Mai im Rahmen der EU-Wahl 2019 die vierteilige Sendung „Hugo Portisch – Die Geburt Europas 1918–1937” sowie die drei Sendungen „Politik Spezial: Europaforum 2019”, „Im Brennpunkt: Die EU von innen” und „Politik live: Die Runde der Wahlbeobachter” am 23. Mai.

Dokumentationen zu Europa

Am Dienstag, 7. Mai, startete der TV-Sender Puls 4 eine wöchentliche Doku-Reihe zur EU-Wahl. Die Puls 4 News Redaktion produzierte dafür drei 45-minütige Dokumentarfilme, die sich in unterschiedlichen Facetten mit dem Thema „Brennpunkt Europa” auseinandersetzen.

Der erste Teil „Am Rand – Europas Jugend ohne Zukunft?” begleitet junge Menschen in Schweden, Griechenland und Finnland bei den Herausforderungen, die ihnen das Leben stellt. Der zweite Teil, „Europa – Kontinent der Ungleichheit”, beschäftigt sich mit jungen Familien in unterschiedlichen Ausgangssituationen. Die Eltern und ihre Kinder leben in Rumänien, Österreich und Luxemburg. Der dritte und finale Teil der Doku-Reihe trägt den Titel „Europa – Kontinent der Hoffnung”. Es wird gezeigt, wie Europa von Ländern wie Tunesien, Bosnien und der Ukraine als Kontinent der Hoffnung, Leuchtturm für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie gesehen wird.
Am 12. Mai fand um 20:15 Uhr auf Puls 4 eine TV-Elefantenrunde zur EU-Wahl mit Österreichs Spitzenkandidaten statt; Teletest zufolge erreichte die beiden Teile der Sendung im Schnitt 145.000 und 149.000 Zuschauer.

Diskussion der Kandidaten

Der Sender Servus TV zeigte gestern am 16:05, zehn Tage vor der Wahl, einen live übertragenen Spezial Talk zur EU-Wahl. Michael Fleischhacker diskutierte mit Bürgern und den Spitzenkandidaten der Parteien ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, Neos und Liste Jetzt über die geplanten Veränderungen in Europa nach der Wahl und die Themenschwerpunkte der unterschiedlichen Parteien.

EU-Wahl-Analysen

ATV widmet neben dem wöchentlichen „Reality Check” auch den Abend des 19. Mai dem Thema EU-Wahl. Gestartet wird mit der „Konfrontation der Spitzenkandidaten” mit den ATV-Moderatoren Sylvia Saringer und Meinrad Knapp, gefolgt von der „Analyse der Journalisten”. Zu guter Letzt zeigt der Sender noch „ATV Aktuell: Die Woche” mit dem bekannten Analyse-Trio: ATV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek.

Am Wahlsonntag, den 26. Mai, berichtet ATV mit mehreren Live-Einstiegen über den Wahltag in Österreich und Europa. Der Sender präsentiert seinem Publikum eine eigene Wahl-Hochrechnung, dazu kooperiert er mit dem Team von ARGE Wahlen.
Zusätzlich schaltet ATV live zu den wichtigsten Schauplätzen der Wahl. Bei dem ATV-Polit-Talk der Woche ab 22:20 Uhr stehen die Ergebnisse der EU-Wahl 2019 im Fokus. (nri)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL