Denzel begleitet Fuhrparkverband in mobile Zukunft© Putz&Stingl
MARKETING & MEDIA Redaktion 05.02.2024

Denzel begleitet Fuhrparkverband in mobile Zukunft

Als Vertreter aller am Markt befindlichen Antriebssysteme gab Fördermitglied Denzel den Kollegen des Fuhrparkverbands Austria profunden Einblick in die rasante Entwicklung neuer Geschäftsfelder.

WIEN. „Mobilität ist nicht nur bei der Form der Fortbewegung einem starken Wandel ausgesetzt sondern auch bei diversen Arten von Antriebssystemen, wie klassischen Diesel- und Benzin- oder neuartigen Mild-Hybrid-, Voll-Hybrid-, Plug-in-Hybrid-, Elektro- und Wasserstoffmotoren. Unser Fördermitglied Denzel hat all diese Antriebsarten im Programm und tritt damit als innovativer und umfassender Partner für Fuhrparkbetreiber auf“, betonte Henning Heise, Obmann des Fuhrparkverbands Austria (FVA), kürzlich im Rahmen einer exklusiven Marken-Vernissage in der Denzel-Zentrale in Wien-Erdberg.

Unter dem Motto "Die hohe Kunst der Vielfalt" und der Moderation von Gert Zaunbauer, CEO der Putz & Stingl GmbH, waren Firmenkunden gemeinsam mit Mitgliedern und Interessenten des Fuhrparkverbands Austria zusammengekommen, um die Präsentation aktueller Entwicklungen aus erster Hand seitens der Vorstandsebene zu erfahren.

Denzel-Vorstandsmitglied Hansjörg Mayr gab Einblick in die vielfältige Struktur der Denzel Gruppe und die rasante Entwicklung neuer Geschäftsfelder innerhalb der Wolfgang Denzel Auto AG. Erwin Mattes, Head of Corporate Sales & After Sales bei Denzel, präsentierte das neue, kundenfreundliche Konzept, welches Unternehmenskunden nun einen Ansprechpartner für alle Herausforderungen anbietet.
„Der Event war eine tolle Gelegenheit, bei dem wir uns als umfassender Mobilitätspartner mit unserem Kundenprinzip „One Face to the Customer“ vorstellen konnten. Und nicht nur das: Die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit den Mitgliedern des Fuhrparkverbands und unseren Unternehmenskunden hat gezeigt, dass wir mit unserem breiten Portfolio und der großen Netzabdeckung ein wichtiger und strategischer Partner für unsere Auftraggeber sind“, erläuterte Erwin Mattes zum informativen Get-together.
Mehr als hundert Gäste erlebten nicht nur einen faszinierenden Einblick in die mobile Zukunft sondern auch in den Energiemasterplan Österreich. Julia Huber, zuständige Projektmanagerin in der Wirtschaftskammer, zeigte als Gastrednerin einen kurzen Abriss zur notwendigen Energie-Transformation als generelle Chance für österreichische Unternehmen.

„Als unterstützendes Mitglied des Fuhrparkverbands haben wir die Möglichkeit, unser Fachwissen und unsere Expertise hier einzubringen, was wir mit großer Freude tun. Durch diese Zusammenarbeit erfahren wir wiederum noch mehr über die Bedürfnisse unserer Firmenkunden, können unsere Angebote und Services danach ausrichten und somit verstärkt Win-Win-Situationen schaffen“, erklärte Hansjörg Mayr abschließend.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL