MARKETING & MEDIA
Die Nachhaltigkeitsinitiative von Mediaplus Austria © Mediaplus
© Mediaplus

Redaktion 17.12.2021

Die Nachhaltigkeitsinitiative von Mediaplus Austria

Vom Green GRP zur ganzheitlich klimaneutralen Präsenz.

WIEN. Von der Mediaplanung zur Kampagnenausspielung bis hin zum eigenen digitalen Auftritt: Mediaplus Austria setzt intern und extern auf eine umfassende Nachhaltigkeitsinitiative. Die Kompensation des eigenen Website CO2-Ausstoßes ist nun ein weiterer Schritt, um Nachhaltigkeit ganzheitlich am Agenturstandort und darüber hinaus zu leben.

Eine nachhaltige Zukunft benötigt eine genaue Betrachtung aller Maßnahmen und Prozesse, um Schritt für Schritt den Weg zur Klimaneutralität zu begehen. Aus diesem Grund ist nicht nur der Mediaplus Austria Firmenstandort im Haus der Kommunikation bereits seit dem Jahr 2013 klimaneutral, sondern es entstand darüber hinaus eine weitreichende Nachhaltigkeitsinitiative. So wurde beispielsweise der „Green GRP“ im Juni 2021 – gemeinsam mit ClimatePartner und lokalen Werbe-, Vermarkter-, und Agenturpartnern – eingeführt. Dieses Berechnungsmodell für den Emissionsausgleich von Werbekampagnen ermöglicht Branchenteilnehmer:innen Nachhaltigkeit nicht nur im Unternehmen selbst, sondern auch im eigenen Produkt zu leben.

Der nächste Schritt zur Nachhaltigkeit: die klimaneutrale Website
Bei der Gestaltung der gesamten Produktionskette und der Leistungen auf möglichst klimaneutrale Weise, dürfen auch die eigenen Kanäle nicht fehlen. Deshalb ist die Mediaplus Austria Website ab sofort klimaneutral und setzt einen weiteren Schritt zum Emissionsausgleich der Agentur. Denn auch beim Surfen im Web entstehen CO2-Emissionen, durch den Stromverbrauch des Servers, die Datenübertragung und die Endgeräte der Nutzer:innen. Mit diesem Schritt hin zur klimaneutralen Website werden die CO2-Emissionen von www.mediaplus.at einmal jährlich durch ClimatePartner ermittelt und der Ausgleichsbetrag in ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt investiert. Die klimaneutrale Website unterstützt so ein Laufwasserkraftwerk-Projekt im Virunga Nationalpark in Kongo, das saubere Elektrizität erzeugt und so die lokale Bevölkerung und Kleinunternehmen unterstützt.

„Mit der Kompensation des CO2-Ausstoßes unserer Website setzen wir einen weiteren Schritt, um nicht nur unsere Produkte, sondern auch all unsere eigenen Kanäle möglichst klimaneutral zu gestalten“, so Bernhard Redl, Managing Partner Mediaplus Austria. „Bei der Erweiterung unserer Nachhaltigkeitsmaßnahmen sind uns dabei drei Säulen besonders wichtig – die Vermeidung und Reduktion von Emissionen, die Kompensation von Emissionen, wie bei der klimaneutralen Website, und auch die allgemeine Kommunikation zu Themen der Nachhaltigkeit – die wir durch unsere Maßnahmen auch 2022 weiterhin offen und präsent in den Fokus stellen möchten.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL