MARKETING & MEDIA
"Don’t worry, be digi!" © BFI Wien & Steiermark

Für eine neue Kampagne setzt das BFI auf den adaptierten Song "Don´t worry, be happy".

© BFI Wien & Steiermark

Für eine neue Kampagne setzt das BFI auf den adaptierten Song "Don´t worry, be happy".

Redaktion 23.05.2018

"Don’t worry, be digi!"

Unique setzt Kampagne für das BFI um.

WIEN. Die Wiener Werbeagentur Unique gestaltete die neue Kampagne für das BFI, die als Schwerpunkt digitale Herausforderungen der Gegenwart bzw. Zukunft hat. Dabei wird kommuniziert, dass man mit der richtigen Vorbereitung – durch das BFI – keine Sorgen vor digitalen Veränderungen haben muss.

Ein einzigartiger Song wird zur unique-Botschaft, denn wichtiger Bestandteil der neuen Kampagne ist der Welthit „Don’t worry, be happy“, der adaptiert zum Kampagnenmotto: „Don’t worry, be digi!“ wird.

Robert Judtmann, der als Geschäftsführer von Unique das BFI schon seit Jahren erfolgreich betreut, freut sich über das Ergebnis: „Wir sind happy, eine Kampagne kreiert zu haben, die frisch und auffällig ist sowie durch einen echten Welthit ‚Mitsingpotenzial‘ besitzt – Weltklasse!“

Auch BFI Teamlead Marketing, Magdalena Gangl, zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Das BFI hat ein sehr breites Angebot für Kunden – natürlich auch, um auf digitale Veränderungen optimal vorbereitet zu sein. Genau das kommunizieren wir – auf ‚unique‘ Art und Weise – durch die neue Kampagne.“

Die ab Mitte Mai erscheinenden Werbemaßnahmen umfassen Online-Spots – gedreht wurde übrigens ganz zur Kampagne passend im „Digitalhotel“ Arcotel Donauzentrum – sowie Social Media und Hörfunk. (red)


LINK: https://www.youtube.com/watch?v=MNdI96PKnoI


Credits
Kunde: BFI Wien, BFI Steiermark
Marketing Kunde: Magdalena Gangl, Nina Schuh
Agentur: Unique Werbeges.m.b.H.
Agentur Beratung: Claudia Albrecht, Magdalena Fibich
Konzept: Tomek Luczynski, Bernadette Schuberth, Helmut Winkler
Filmproduktion: Unique Unchained, Martin Prechelmacher

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema