MARKETING & MEDIA
Doppel-Führung © Reichl und Partner/Alexej Sigalov

Daniela Strasser und Michael Obermeyr sind bei Reichl und Partner Public Relations die Doppel-Spitze.

© Reichl und Partner/Alexej Sigalov

Daniela Strasser und Michael Obermeyr sind bei Reichl und Partner Public Relations die Doppel-Spitze.

Sascha Harold 05.10.2018

Doppel-Führung

Reichl und Partner Public Relations ist mit Doppel-­Geschäftsführung und Neukunden auf Erfolgskurs.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Mit Anfang Juli wurde Daniela Strasser zur neuen Geschäftsführerin bei Reichl und Partner Public Relations bestellt. Die studierte Germanistin nimmt die Funktion gemeinsam mit Geschäftsführer und Gesellschafter Michael Obermeyr wahr. Strasser ist bereits seit 2004 im Unternehmen und war zuletzt Account Director. Ihre Berufslaufbahn startete sie beim ORF in Wien. Der Bereich Public Relations ist seit 2001 ein wichtiger Teil der gesamten Agenturgruppe Reichl und Partner.

Verschiedenste Neukunden

Auf Kundenseite hat die Agentur mit Intersport jüngst einen großen Neuzugang im Portfolio gewonnen. „Wir freuen uns, ein so starkes und spannendes Unternehmen in der Öffentlichkeit verstärkt zu positionieren”, so Obermeyr, der weiter meint, dass die Agentur ihr PR-Know-how nun, neben der wirtschaftlichen Kernkompetenz, auch verstärkt im Bereich Sport und Lifestyle umsetzen könne.

Gesundheitsbereich

Im Gesundheitsbereich gab es für die Agentur zwei Neuerungen im Portfolio. Die Diakonissen Linz sowie das Revital Aspach, eine private Sonderkrankenanstalt für Anschlussheilverfahren und Rehabilitation, kamen dieses Jahr dazu. Von Revital Aspach wird zudem ein Ambulatorium für physikalische Medizin sowie ein Gesundheitshotel betrieben. Mit ecoduna betreut Reichl und Partner den Technologieführer bei der Mikroalgenproduktion im industriellen Maßstab. Erster Schritt für die Agentur war die Eröffnung der neu errichteten Produktionsanlage für Mikroalgen in Bruck an der Leitha. Ebenfalls im Technologiebereich wurde die technosert electronic GmbH bei der Umsetzung diverser Produkte begleitet.

Vielfalt als Asset

„Das Spannende an der Public Relations ist, dass man sich immer mit neuen Themen auseinandersetzt”, erklärt Obermeyr. „Die Vielfalt unserer Kunden beweist außerdem, dass wir groß genug sind für die Lösungen komplexer Aufgaben und klein genug für die persönliche Betreuung unserer Kunden.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL