MARKETING & MEDIA
Drei & Revolut starten Zusammenarbeit in Österreich
Redaktion 01.07.2019

Drei & Revolut starten Zusammenarbeit in Österreich

Mit Revolut weltweit in über 150 Währungen zum echten Interbank-Wechselkurs bezahlen, kostenloses vollwertiges Konto mit ApplePay inklusive Visa-Prepaid-Bezahlkarte.

WIEN. Das Unternehmen erweitert seine Angebote abseits vom Kerngeschäft Telekommunikation. Nach Drei TV und Dreiland mit eScootern startet Drei jetzt als einer der ersten europäischen Telekommunikationsunternehmen eine Kooperation mit Revolut, einem der weltweit innovativsten und am schnellsten wachsenden Unternehmen im Finanzbereich.

Mit einem Revolut Konto können Kunden kostenlos international Geld überweisen, weltweit gebührenfrei bezahlen sowie Bargeld beziehen und Geld zum echten Interbank-Wechselkurs wechseln. Das Konto ist innerhalb weniger Minuten am Smartphone aktiviert und via App weltweit mobil einsatzbereit. Revolut unterstützt auch ApplePay und bewährt sich speziell für Kunden, die viel unterwegs und öfter im Ausland sind.

"Drei steht für mehr als Mobilfunk. Mit Revolut bieten wir unseren Kunden ein innovatives Kontoangebot, das innerhalb weniger Minuten am Smartphone aktiviert ist und überhöhte Gebühren bei der Nutzung auf Reisen spart", so Drei CCO Rudolf Schrefl.

Weltweit wie Einheimische in Landeswährung bezahlen
Revolut unterstützt weltweit Zahlungen über eine Visa Prepaid-Bezahlkarte ohne die sonst üblichen teuren Wechselgebühren oder Kartenaufschläge. Revolut Kunden laden ihre Prepaid-Bezahlkarte mit Euro auf und bezahlen, wo immer sie sind, in über 150 Währungen. Die Zahlungen erfolgen zum aktuellen Banken-Wechselkurs in der Landeswährung. Revolut berechnet erst ab einer Summe von 5.000 Euro im Monat einen kleinen Beitrag von 0,5%. Damit entfallen die bei anderen Karten oder Wechselbüros üblichen Gebühren für Geld-Behebungen und Überweisungen im Ausland.

Mehr Möglichkeiten: Bargeldlos zahlen & Geld abheben
Egal ob im Restaurant oder für einen schnellen Snack oder sogar für Busfahrten: Mit Revolut können Kunden weltweit selbst Kleinbeträge wie zuhause mit der Bankomatkarte bezahlen. Bei Revolut gibt es keinen Mindestbetrag. Besteht trotzdem der Wunsch nach Bargeld, so können Revolut Standard Kunden bis zu 200 Euro/ Monat in der Landeswährung gebührenfrei abheben.

Budgets festlegen: Mehr Übersicht & Sicherheit
Dank der Revolut App erhalten Kunden umgehend Benachrichtigungen, sobald sie mit Revolut bezahlt haben. Somit ist die Summe der Ausgaben jederzeit ersichtlich und nicht erst am Monatsende mit der Kreditkartenabrechnung. Bei Bedarf können Kunden jederzeit und schnell über die App Aufladungen vornehmen. Und falls die Karte verloren geht, kann diese sofort und kostenlos gesperrt und entsperrt werden. Dann ist sie für jeden nutzlos, der in ihren Besitz gelangt. Die kostenlose VISA Prepaid-Bezahlkarte von Revolut ist auch ideal für Kunden ohne größeren Kreditrahmen, da das Konto nicht überzogen werden kann.

Geld mühelos senden, auch ins Ausland
Die Welt wird immer stärker vernetzt. Daher ermöglicht Revolut seinen Kunden, weltweit Geld in 29 Währungen zu Interbank-Wechselkursen zu überweisen. Hat der Empfänger auch Revolut, erfolgt dies ohne Wartezeit und ohne Austausch der Bankdaten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL