MARKETING & MEDIA
druck.at im Preisregen © druck.at/Klimpt

Leitbetrieb Für das Zertifikat wurden u.a. Nachhaltigkeit, finanzielle Stärke, CSR-Orientierung sowie Innova­tionsbereitschaft von druck.at in einem Rating­verfahren überprüft.

© druck.at/Klimpt

Leitbetrieb Für das Zertifikat wurden u.a. Nachhaltigkeit, finanzielle Stärke, CSR-Orientierung sowie Innova­tionsbereitschaft von druck.at in einem Rating­verfahren überprüft.

Redaktion 14.12.2018

druck.at im Preisregen

Für Österreichs größte Onlinedruckerei hagelte es Auszeichnungen. „Harte Arbeit und Teamspirit”, sagt druck.at-Chefin Emily Shirley.

LEOBERSDORF. Als unabhängiges, branchenübergreifendes Wirtschaftsnetzwerk zeichnet Leitbetriebe Austria mustergül­tige heimische Unternehmen aus. druck.at schloss das aktuelle Zertifizierungsverfahren im Dezember erfolgreich ab.

Neben Produktion und Service punktet die Onlinedruckerei mit 270 Mitarbeitern und mehr als 40 Mio. € Umsatz auch als fairer und verantwortungsvoller Arbeitgeber, der gezielt Maßnahmen für seine Mitarbeiter setzt und sich im Bereich Umwelt, Soziales und Diversität engagiert. Unterstützt werden u.a. SOS Kinderdörfer mit nachhaltigen Photovoltaikanlagen oder auch der Life Ball.

Weitere Auszeichnungen

Mit dem ebenso jährlich stattfindenden Franzl Design Award räumte druck.at weiters den 3. Platz des Austrian Event Award in der Kategorie „Gesamtkommunikation” (B2B, B2C, B2P) ab, wobei Kreativität, Umsetzung, Zielerfüllung sowie der Gesamteindruck bewertet wurden.

Last but not least holte sich druck.at beim Wettbewerb „Austria’s Leading Companies” den Sieg in der Kategorie „National tätige Unternehmen mit Umsatz über 10 Mio. Euro”.
druck.at konnte sich dabei gegen EVN (2. Platz) sowie Österreichische Bundesforste (3. Platz) durchsetzen. „Diese Auszeichnung ist das Ergebnis harter Arbeit und vor allem dem unermüdlichen Einsatz unseres hochmotivierten Teams zu verdanken”, kommentiert druck.at-Chefin Emily ­Shirley.

Objektiv herausragend

Bei der Suche nach unternehmerischen Spitzenleistungen zählt für die Initiatoren PwC Österreich und KSV1870 neben Umsatz und Ergebniswachstum der vergangenen drei Geschäftsjahre auch Eigenkapitalquote und Liquidität, die Bewertung erfolgt anhand objektiver Kennzahlen. druck.at punktete dabei mit nachhaltigem Erfolg: 2018 wurde mit der Entwicklung eines neuen E-Commerce-Systems begonnen, zugleich wurde ein neuer Vertriebskanal gegründet und die Produktpalette auf 85.000 Produkte erweitert. Damit alles rechtzeitig beim Kunden ist, wurde 2018 die Zustellung innerhalb eines Tages in Wien, Niederösterreich und Teilen des Burgenlands ermöglicht.

Auch in der Fertigung hat sich einiges getan. So wurde u.a. eine wertstromorientierte Pro­duktion realisiert. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL