MARKETING & MEDIA
Elbphilharmonie-Eröffnung: Der Event im TV APA/dpa/Daniel Reinhardt

Endlich wird die Elbphilharmonie eröffnet - ORF III überträgt live.

APA/dpa/Daniel Reinhardt

Endlich wird die Elbphilharmonie eröffnet - ORF III überträgt live.

Redaktion 11.01.2017

Elbphilharmonie-Eröffnung: Der Event im TV

ORF III überträgt live - Arte und 3sat mit eigenen Themenabenden am 15. und 21. Jänner.

HAMBURG/WIEN. Um die 2.100 Karten für die feierliche Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie am Mittwochabend hat sich nicht nur Deutschlands Polit- und Kulturprominenz gerissen. Wer keines der begehrten Tickets ergattert hat, für den bieten die Kultur-TV-Sender ein umfangreiches Programm mit dem Eröffnungsabend unter dem Titel "Zum Raum wird hier die Zeit" im Zentrum.

Dafür sind Starsänger wie Bryn Terfel oder Philippe Jaroussky engagiert, die mit dem Hausherrn, dem NDR Elbphilharmonie Orchester, eine musikalische Reise von der Renaissance in die Gegenwart unternehmen. Ein Höhepunkt ist die Uraufführung des Auftragswerks "Reminiszenz" von Wolfgang Rihm. Diese Eröffnung zeigt ORF III am Abend live ab 20:15 Uhr in einem "Erlebnis Bühne Spezial". Um 22:30 Uhr folgt die Dokumentation "Die Hamburger Elbphilharmonie - vom Millionengrab zum Klangpalast".

Der Kultursender Arte bietet zur Eröffnung einen Livestream an (Elbphilharmonie-Eröffnung), bevor er am Sonntag, 15. Jänner, einen Schwerpunktabend setzen wird - beginnend um 16:50 Uhr mit der Dokumentation "Die Elbphilharmonie - Hamburgs neues Wahrzeichen", gefolgt von der Aufzeichnung des Eröffnungskonzerts ab 17:40 Uhr. Als kleinen abendlichen Bonus gibt es ab 1:25 Uhr einen Konzertmitschnitt des NDR Elbphilharmonie Orchesters unter Thomas Hengelbrock.

Den Fernsehreigen beschließt am 21. Jänner 3sat; hier ist im Hauptabendprogramm ab 20:15 Uhr das Eröffnungskonzert angesetzt. Dem schließt sich ab 21:45 Uhr die Dokumentation "Die Elbphilharmonie - Konzerthaus der Superlative" an. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL