MARKETING & MEDIA
Elisabeth Plattensteiner verlässt die OMD OMD

Elisabeth Plattensteiner verlässt die Mediaagentur OMD.

OMD

Elisabeth Plattensteiner verlässt die Mediaagentur OMD.

Redaktion 13.02.2018

Elisabeth Plattensteiner verlässt die OMD

Sie widmet sich neuen beruflichen Herausforderungen.

WIEN. Elisabeth Plattensteiner verlässt mit Mitte Februar auf eigenen Wunsch die Mediaagentur OMD, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. In ihrer Funktion als Managing Director und Prokuristin verantwortete sie die OMD, die größte Kommunikationsmarke des OmnicomMediaGroup Networks in Österreich. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie konsequent innovative Kommunikationslösungen entwickelt und dabei nicht nur den Agenturkunden zu mehr Bekanntheit und unternehmerischem Wachstum verholfen, sondern sich auch als Vorreiterin in Sachen Kommunikation etabliert. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im digitalen und technologischen Umfeld unterstützte sie die OMD-Kunden dabei, erfolgreich ihre Ziele zu erreichen.

„Wir danken Elisabeth Plattensteiner herzlich für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit und für ihre stets ausgezeichneten Leistungen in den letzten zehn Jahren. Ihre Vorgesetzten, Mitarbeiter und Kollegen verlieren nicht nur eine kompetente und zielorientierte Kollegin mit einem nachhaltigen Blick auf das Gesamtbild, sondern auch einen sehr wertvollen Menschen und hervorragenden Teamplayer. Für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihr das Allerbeste und weiterhin viel Erfolg. Über ihre Nachbesetzung informieren wir in Bälde", bedankt sich Susanne Koll, CEO von OmnicomMediaGroup.

Plattensteiner ist seit 2008 als Marketing-, Media- und Kommunikations-Profi maßgeblich für den Erfolg der OMD verantwortlich. Vor ihrem Einstieg bei der OmnicomMediaGroup war sie Mitglied des Management Boards bei MediaCom und davor als Marketing Manager bei Drei/Hutchison Austria sowie bei der Publicis Media tätig. 2010 wurde sie zur „Mediapersönlichkeit des Jahres“ ausgezeichnet. Als Vorstandsvorsitzende des Branchenforums Forum Mediaplanung fungiert sie als Impulsgeberin der Branche und bietet den Mitgliedern aus Agenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft eine Plattform zum gelebten Austausch. In ihrer Funktion als Vorsitzende wurde sie einstimmig für die Periode 2018/2019 bestätigt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema