MARKETING & MEDIA
Era of Doing bei Strategie Austria © Strategie Austria
© Strategie Austria

Redaktion 23.01.2023

Era of Doing bei Strategie Austria

Ein Jahr voll Tatendrang: Im Rahmen der jährlichen Generalversammlung präsentierte der Branchenverband Strategie Austria das umfassende Programm für 2023.

WIEN. Kürzlich lud Strategie Austria zur Generalversammlung und Programmpräsentation für 2023 ein. Der wiedergewählte Vizepräsident Stefan Schindele führte gemeinsam mit Geschäftsführer und Kassier Leopold Ziereis durch den Abend.

Der Blick in das vergangene Jahr zeigte, dass 2022 von wertvollen Insights geprägt war. Bei neun Veranstaltungen – live und virtuell – mit insgesamt 380 – durchschnittlich 42 –Teilnehmenden brachten Branchenvertreterinnen und Branchenvertreter neue Sichtweisen und Raum für Diskussion zu unterschiedlichen Ansätzen, Möglichkeiten und Best Cases von Strategie. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Monate machten die Vorstandsmitglieder auf das bevorstehende Programm neugierig.

2023: Strategy in the Era of Doing
Im kommenden Jahr widmet sich die Strategie Austria zahlreichen neuen Ansätzen. „Wir wollen dieses Jahr das Abstrakte und Theoretische aus dem Begriff Strategie nehmen und unser Augenmerk darauflegen, wie Strategie auch wirklich umsetzbar ist. Deshalb widmen wir 2023 dem Motto ,The Era of Doing‘ und bieten unseren Mitgliedern die Möglichkeit für disziplinübergreifenden Wissenstransfer,“ erklärt Stefan Schindele, Vizepräsident von Strategie Austria. In Zeiten wie diesen beweisen sich gute Strategien. Bei den aktuellen globalen Geschehnissen müssen Strateginnen und Strategen mehr denn je darauf achten, was sie bewirken können und wie sie zu Ergebnissen kommen.

Unter diesem Motto definierte Strategie Austria neue Fokusthemen für das kommende Jahr: Das Kernthema „Aufbruch (aus der Krise)“ soll dafür sorgen, künftigen Herausfordernden positiv und mit Zuversicht zu begegnen. In Zeiten von Pandemie, Krieg, Wirtschaftskrise und Klimakrise möchte man meinen, eine Krise jagt die nächste. Das Organisationsteam um Stefan Schindele möchte mehr Zuversicht in die Diskussion bringen. Das Kernthema „Thinkers-Doers-Spreaders“ wird das Team um Ulli Helm im zweiten Quartal Strateginnen und Strategen aller Disziplinen in einem Panelworkshop vereinen und Schnittstellen aufspüren. Dabei wird aufgezeigt, wie die einzelnen Brand-, Digital- und Channel-Strateginnen und Strategen planen, umsetzen und messen. Die Frage „Ist das, was ich tue, da Richtige und was machen andere?“ soll beantwortet werden, voneinander zu lernen steht im Vordergrund. Den Herbst widmet das Team um Hildegard Linsbauer dem Thema „Corporate Strategey – neu.“ Das Thema Transformation der Corporate Strategy, das für Strateginnen und Strategen ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeit ist, wird in Vorträgen und Workshops soll alle Disziplinen wie Customer Experience, Brand Experience, Employer Experience u.v.m. vereinen. Im vierten Quartal wird das Kernthema „Brand Activism“ vom Team um Thomas Limbüchler fortgeführt. Nachdem der Branchenverein in den vergangenen beiden Jahren bereits das „How“ und das „Why“ in Workshops erörterte, wird dieses Jahr das „What“ näher beleuchtet. Der Panelworkshop „Brand Activism 100“ im letzten Quartal zeigt auf, was es mit dem ominösen Purpose auf sich hat, der in aller Munde ist, und was es bedeutet einen echten Beitrag zu leisten, statt Greenwashing zu betreiben.

Das große Interesse der Teilnehmenden lässt Strategie Austria an Bewährtem anknüpfen: Deshalb werden 2023 die Erfolgsformate der Strategie Academy, wie das Lernfrühstück und die Stunde der Strategie, fortgeführt. Das erste Lernfrühstück findet bereits am 26. Jänner zum Thema „How to harmonize generations!“ statt.

Auch über die Fortführung der regelmäßig erscheinenden Impulsartikel und der „WannaRead“ – Buchempfehlungen von Strateginnen und Strategen für Strateginnen und Strategen – freut sich die Strategie Austria.

Mit neuen Gesichtern in die neue Ära
Im Rahmen der Generalversammlung wurde einstimming für die Entlastung des Strategie Austria Vorstands 2022 gestimmt. Für 2023 wurden Präsidentin Jana David-Wiedemann, Vizepräsident Stefan Schindele und Schriftführerin Hildegard Linsbauer wiedergewählt. Ab sofort erweitern Niklas Duffek als Schriftführer Stv. und Kaitlyn Chang sowie Thomas Limbüchler als Kassiererinnen und Kassierer den Vorstand. Kassier und Geschäftsführer Leopold Ziereis und Schriftführerin Stv. Bettina Schatz treten ihre Vorstandsrollen ab. Stefan Schindele bedankte sich bei beiden für ihre lange Tätigkeit im Verein. Leopold Ziereis, der vor 12 Jahren bei der Gründung der Strategie Austria beteiligt war und der mit sehr viel Energie den Verein seitdem geleitet hat, übergab mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Verein an eine neue Generation.

„Wir haben uns in den vergangen Jahren als Verein selbst gefunden, das Vorstandsteam hat dabei große Arbeit geleistet. Ich möchte mich bei den Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz und das Teilen ihrer strategischen Gedanken bedanken. Wir haben ein strategiereiches Jahr vor uns, auf das wir voll Zuversicht und Vorfreude auf neue Aspekte von Strategie blicken“, so Schindele.

Mehr Infos zu Strategie Austria unter www.strategieaustria.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL