MARKETING & MEDIA
Event, quo vadis? © Kesch
© Kesch

Redaktion 05.02.2021

Event, quo vadis?

Kesch präsentiert neuen Trend Report, launcht dazu eine Workshopreihe und setzt auf innovative Konzepte.

••• Von Britta Biron

WIEN. Wie schon in den vergangenen drei Jahren gibt Kesch mit dem Trend Report auch heuer wieder einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Veranstaltungsbranche.

Dem in Corona-Zeiten besonders hohen Informationsbedarf entsprechend, wurde der Report heuer um eine monatliche Webinarreihe ergänzt. Jeder Online-Workshop widmet sich sehr detailliert einem speziellen Thema, der nächste findet am 19. Februar statt und wird die aktuellen Trends für den Promotion-Bereich behandeln.
Die Unterlagen aller bereits abgehaltenen Webinare gibt es auch zum Nachlesen auf https://www.kesch.at/webinare/, außerdem wird hier über die Inhalte der kommenden Workshops informiert.

Events pushen Vertrieb

Neu im Portfolio von Kesch ist auch ein Coachingprogramm, das speziell für den Möbelfachhandel konzipiert wurde. Diese Branche ist in den letzten Jahren schon durch den Onlinehandel zunehmend unter Druck geraten und so lange coronabedingt keine klassischen Wohnmessen stattfinden können, fehlt ein wesentlicher Vertriebskanal. „Das Programm ist sehr erfolgreich angelaufen, und wir freuen uns, dass wir damit vielen kleineren Businesses durch die Krise helfen können”, erläutert Kesch-Gründer Thomas Kenyeri.

Zwei Store-Eröffnungen

Daneben arbeitet das Kesch-Team an etlichen spannenden Projekten, unter anderem zwei großen Store-Openings auf der Kärntnerstraße, die in der ersten Jahreshälfte stattfinden sollen.

„In beiden Fällen handelt es sich um komplett neue Formate inklusive einzigartiger Brand Experience und Showtechnik, ausgeklügelten Sicherheitskonzepten und innovativen Online-Registrierungssystemen. Das wird phänomenal”, verspricht Kenyeri.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL