MARKETING & MEDIA
Flimmit: Mobile VoD-App jetzt mit Offline-Modus Flimmit

Die neue Version der Flimmit-App jetzt mit Offline-Modus.

Flimmit

Die neue Version der Flimmit-App jetzt mit Offline-Modus.

Redaktion 07.06.2016

Flimmit: Mobile VoD-App jetzt mit Offline-Modus

Neue Version der App für iOS und Android verfügbar.

WIEN. Flimmit hat eine neue Version der kostenlosen VoD-App für iOS und Android veröffentlicht. Mit dem neuen Update wird eine Offline-Funktion zur Verfügung gestellt; damit ist es möglich, Filme und Serien herunterzuladen und offline anzusehen. Partner bei der Umsetzung war wie schon bei der Neuentwicklung der nativen Apps die Wiener Digitalagentur bitsfabrik.

„Mit dem Offline-Modus können Filme und Serienepisoden auch dort angesehen werden, wo keine oder nur eine eingeschränkte Internetverbindung zur Verfügung steht“, erklärt Walter Huber, CTO von Flimmit. „Gerade im Urlaub oder auf Reisen im Zug und im Flugzeug kann die neue Funktion ihre Stärken ausspielen; damit steht dem ortsunabhängigen Filmgenuss nichts mehr im Weg“, so Huber.

Alle Inhalte offline verfügbar
Um den neuen Offline-Modus zu nutzen, muss zuerst die aktuelle Version im App-Store heruntergeladen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern können alle geliehenen, gekauften oder im Abo enthaltenen Filme und Serien auf den jeweiligen Detailseiten offline verfügbar gemacht werden.

Speicherung auf SD-Karten möglich
Nachdem der Gerätespeicher oftmals an seine Kapazitätsgrenzen gelangt, können Offline-Videos auch auf externe Speicherkarten geladen werden, falls eine solche im mobilen Endgerät vorhanden ist – auch das ist ein Novum unter den Video-on-Demand-Anbietern. Diese Option kann man vor dem Herunterladen auswählen. Zusätzlich kann vor dem offline Verfügbarmachen die Audiosprache sowie die Video-Qualität ausgewählt werden. Ein Video-File benötigt für 60 Minuten rund 700 MB Speicherplatz bei SD-Qualität, rund 2 GB Speicherplatz bei HD-Qualität. Alle enthaltenen Untertitel werden automatisch mitgeladen.

Abhängig von dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz, können parallel unbegrenzt Titel offline verfügbar gemacht werden. Nach dem Herunterladen steht der Titel 30 Tage lang zur Verfügung (bei einem gekauften Titel ist er unbegrenzt verfügbar); danach wird das Offline-Video automatisch gelöscht.
„Es war toll, mit diesem Projekt unser Know-how als Streaming-App-Spezialist um eine Ebene erweitern zu können und innovative Funktionen rund um den Offline-Modus umzusetzen“, freut sich Dietmar Pils, CMO von bitsfabrik. „Wir werden oft gefragt, ob und wann VoD- oder Catch-up-Dienste das lineare Fernsehen ablösen. Eine gute Offline-Funktion ist in jedem Fall ein sehr starkes Argument dafür“, so Pils abschließend.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL