MARKETING & MEDIA
Google startet dritte Runde seiner Innovations-Förderung für Medien APA dpa Ole Spata

Google öffnet wieder Füllhorn für europäische Medien.

APA dpa Ole Spata

Google öffnet wieder Füllhorn für europäische Medien.

Redaktion 07.03.2017

Google startet dritte Runde seiner Innovations-Förderung für Medien

Anträge ab Dienstag bis 20. April möglich - bisher wurden 51 Mio. Euro ausgeschüttet.

WIEN/MOUNTAIN VIEW. Heute öffnet Google wieder sein Füllhorn für europäische Medien. Der Internet-Riese startet die dritte Bewerbungsrunde für den Innovationsfonds seiner "Digital News Initiative" (DNI). Anträge werden bis 20. April entgegengenommen, wurde am Montag mitgeteilt. Bisher hat der Fonds 51 Mio. € für 252 Projekte in 27 Ländern ausgeschüttet.

Bei Runde zwei im Vorjahr waren auch vier österreichische Anträge zum Zug gekommen: der "Kurier" sowie futurezone.at, vol.at und ein Gemeinschaftsprojekt von heute.at, krone.at, W24 und der Agentur wienweit Medien.

Ziel ist es, Projekte, die "ein neues Denken in der Praxis des digitalen Journalismus an den Tag legen", zu fördern, schreibt Google. Auch die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Wege, die Mediennutzung digitaler Nachrichten zu verändern, sind im Fokus.

Die Gelder werden in drei Kategorien vergeben: Protoypen mit einem Maximalbudget von 50.000 €, die bis zu 100% unterstützt werden; "mittelgroße" Projekte, mit einem Kostenvoranschlag bis 300.000 €, für die es bis zu 70% der veranschlagten Kosten gibt; und schließlich groß angelegte Projekte, die ebenfalls bis zu 70% finanziert werden, wobei die Fördersumme mit einer Mio. € begrenzt ist. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema