MARKETING & MEDIA
Happy Birthday, Hofburg Vienna! © Hofburg Vienna/M. Seidl
© Hofburg Vienna/M. Seidl

Redaktion 31.10.2019

Happy Birthday, Hofburg Vienna!

Zum 50jährigen Jubiläum als Veranstaltungszentrum gönnt sich die Hofburg Vienna eine „Time to Celebrate”.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Die Verantwortung, eine ehemalige Kaiserresidenz mit mehr als 700-jähriger Geschichte als multifunktionelles Veranstaltungszentrum zu führen, übernahm die Wr. Kongresszentrum Hofburg Betriebsges.m.b.H. im „Jahr der Mondlandung”, 1969.

Über die Jahrzehnte hinweg stellte das wichtigste Asset der Hofburg Vienna wohl der Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne dar. Vor einem halben Jahrhundert wurden mit der Gründung der Wr. Kongresszentrum Hofburg Betriebsges.m.b.H. die Weichen für den international sichtbaren Kongressstandort Wien gestellt – mit der ­Vision, die Geschichte der Festsäle zu nutzen, greifbar zu machen, diese nicht in ein Museum zu verwandeln, sondern mit allen Arten des Zusammenkommens von Menschen aus der ganzen Welt zu (er)füllen. Daraus wurde eine gelebte, im Bewusstsein der Öffentlichkeit präsente Premiummarke mit innovativem Charakter. Das zeigt sich in der gut im historischen Bestand versteckten technischen Infrastruktur genauso wie an durch die Hofburg Vienna mitinitiierten Veranstaltungsformaten.
„Time to Celebrate” versprüht das Silvester-Highlight zum 50-jährigen Jubiläum die Faszination des Feierns und der Freude. Die Hofburg zeigt sich von ihrer schönsten Seite, mehr als 500 Mitarbeiter sind beschäftigt, um diesen Abend voller Überraschungen vorzubereiten.
So spannt z.B. der interna­tional renommierte Komponist Pavel Singer mit einer Auftragskomposition „Happy Birthday Hofburg Silvesterball” den Bogen von Barockmusik hin zu topmodernen Rap-Klängen.

Alles Walzer, alles Celebrations

Erstmals lädt der „Strictly Waltz Room” in die Geheime Ratstube, wo ein Walzerensemble und Tanzmeister die ganze Nacht für ausgelassene Stimmung sorgen wird. Da „dreht” sich alles um Walzer – im wahrsten Sinne des Wortes: schnelle Wechsel zwischen Rechts- und Linkswalzer, dazu auch Richtungswechsel und das bei schnellem oder auch langsamem Dreiviertel-Takt. In der „Silver Sparkling Disco” trifft man einander bei flotten Rhythmen, der Top-DJ trägt zu einem Dancefloor bei, der in ­Erinnerung bleibt.

Die Bühnenshow im Fest- und Zeremoniensaal zu Mitternacht als absolutes Highlight wird über eine Vielzahl von Screens übertragen. Zu hören ist ein Retro-Medley unter dem Motto „Congratulations and Celebrations” mit Nummer-1-Hits aus den Jahren 1969/70, dem Geburtsjahr des Hofburg Silvesterballs, eingebettet in die ­Ouvertüre der Operette „Die Fledermaus”.

www.hofburgsilvesterball.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL