MARKETING & MEDIA
„Image-Booster” © United Internet Media

Phillip Pelz ist Head of Sales Austria von United Internet Media GmbH.

© United Internet Media

Phillip Pelz ist Head of Sales Austria von United Internet Media GmbH.

Redaktion 25.09.2020

„Image-Booster”

Wie Unternehmen es richtig machen können: Phillip Pelz (­United Internet Media) über erfolgreiches E-Mail-Marketing.

WIEN. Die Bedeutung des Qualitätsstandards für sicheres E-Mail-Marketing von United Internet Media (UIM) in Österreich wächst. Fast 300 Mio. Nachrichten wurden hierzulande im Jahr 2019 über trustedDialog verschickt. Damit ist das Versandvolumen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 33 Mio. E-Mails gestiegen. medianet sprach mit Phillip Pelz, Head of Sales Austria von United Internet Media GmbH.

medianet:
E-Mail Marketing wird von vielen Konsumenten als ‚nervig’ empfunden. Wie kann dies vermieden werden?
Phillip Pelz: United Internet Media hat 2019 eine länder­übergreifende Studie zum Thema Newsletter durchgeführt, um herauszufinden, was sich Empfänger von einem guten Newsletter wünschen. Für die befragten GMX- und Web.de-Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Sonderangebote und Informationen über neue Produkte die interessantesten Newsletter-Inhalte.

Speziell in Österreich hat sich hohes Interesse an Informationen zu neuen Produkten (64%) und Einladungen zu Veranstaltungen (38%) gezeigt. Außerdem zeigt die Untersuchung, dass es Newslettern-Lesern in Österreich wichtig ist, dass der Betreff eindeutig die Inhalte des Newsletters beschreibt und diese dann auch verständlich formuliert sind. Für zusätzliches Vertrauen sorgt bei gmx.at der Qualitätsstandard trustedDialog. Das Markenlogo des Versenders und das Prüfsiegel kennzeichnen die Echtheit des Absenders eindeutig und heben die trustedDialog-Nachrichten für unsere Kunden hervor.
Basis für die Zufriedenheit der Empfänger bleibt eine eindeutige und datenschutzkonforme Einwilligung zum Empfang von einem Newsletter. Somit wird die nötige Akzeptanz und nachfolgende Relevanz für einen Empfänger sichergestellt. Das geht Hand in Hand mit der einfachen Abbestellung eines abonnierten Newsletters. In der Smart Inbox bietet GMX deshalb eine gute Übersicht und eine schnelle Verwaltung inklusive Abmeldung mit wenigen Klicks.


medianet:
Was macht trustedDialog so besonders?
Pelz: trustedDialog gibt es mittlerweile seit über elf Jahren und ist im Markt fest etabliert. Der Qualitätsstandard für Dialogmarketing kommt in Deutschland bei Web.de, GMX, 1&1, T-Online und freenet zum Einsatz und deckt damit ca. zwei Drittel der privat genutzten Accounts ab. Bereits über 350 Marken setzen auf den Standard. In Österreich liegt der Anteil von GMX bei mehr als einem Viertel aller E-Mail-Accounts. Über 40 Marken verschicken dieses Jahr mehr als 300 Millionen Nachrichten. trustedDialog authentifiziert E-Mails von Unternehmen und kennzeichnet diese für die Nutzer im Postfach als vertrauenswürdig. So können Empfänger mit einem einzigen Blick sichere E-Mails von möglichem Spam und Phishing unterscheiden. Dies hat auch positive Auswirkungen für die Versender, denn die Kennzeichnung führt nachweislich zu besseren Leistungswerten der Mailings.

medianet:
Was wird den Kunden geboten?
Pelz: Best Cases belegen die positiven Auswirkungen des Prüfsiegels und des Markenlogos auf die KPIs von digitalen Dialogmarketing-Kampagnen. So zeigt die aktuelle Studie ‚trustedDialog als Branding-Booster' von United Internet Media die positive Wirkung auf Image und Aktivierung.

trustedDialog wirkt branchenübergreifend als wahrer Image-Booster. Verwenden Unternehmen für ihre Marken den Qualitätsstandard, werden sie insgesamt positiver wahrgenommen. Besonders in den Parametern Sicherheit (+128%) und Vertrauenswürdigkeit (+140%) punktet die Kombination aus Markenlogo und Prüfsiegel bei den Nutzern. Außerdem steigt die Bereitschaft, gekennzeichnete E-Mails zu öffnen. (nri)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL