MARKETING & MEDIA
Internationaler Pitch: Folyo in NY © Panthermedia.net/Vichaya Kiatying-Angsulee

Bereits zum zweiten Mal holt die Außenwirtschaft heimische Start-ups nach NY.

© Panthermedia.net/Vichaya Kiatying-Angsulee

Bereits zum zweiten Mal holt die Außenwirtschaft heimische Start-ups nach NY.

Redaktion 01.09.2017

Internationaler Pitch: Folyo in NY

Die Idee: Kontaktchancen mobiler Außen­werbung werden in Echtzeit mess- & trackbar.

NEW YORK. Bereits zum zweiten Mal lädt das Außenwirtschafts-Center New York in Zusammenarbeit mit der WKO und u.a. dem Außenministerium österreichische Start-ups für eine Woche zu den sogenannten Pitching Days nach New York, um sie zum einen quasi für den US-Markt-fit zu machen, indem man ihnen in einer Art Business-Bootcamp zeigt, was es zu beachten gilt, um am US-Markt und mit US-Partnern erfolgreich zu sein, und sie zum anderen auch direkt mit potentiellen Investoren, strategischen Geschäftspartnern und Acceleratoren in Verbindung bringt.

Dieses Mal dabei ist auch der österreichische Performance Out of Home-Spezialist Folyo. Florian Krisch, Branchenmanager Start-ups & New Technology an der Außenwirtschafts-Stelle in New York: „Unser Fokus liegt auf Start-ups, bei denen wir überzeugt sind, dass deren Idee oder Portfolio auch am US-Markt erfolgreich sein kann. Und da gehört für uns Folyo dazu.”
Um das Ticket nach New York zu lösen, musste sich Folyo vor Kurzem in Kitzbühel bei den nationalen Pitching Days gegen 20 Mitbewerber durchsetzen.
Folyo selbst ist eine Online-Plattform zum Erstellen, Buchen und Messen von Außenwerbekampagnen. Derzeit nur für Kampagnen auf Ridesharing-Fahrzeugen (Uber, Taxi…) erhältlich, wird bald das gesamte Spektrum der Außenwerbung abgedeckt werden. „Der große Vorteil ist, dass der Werbekunde nur per Impression bezahlt, so wie er es von z.B. Online Bannern gewohnt ist”, so Manuel Klabacher, GF Folyo.
Und während Österreich somit eine Art Pilotmarkt ist, liegt für Klabacher der Skalierungsfokus in den großen Werbemärkten Europas bzw. in den USA. „Hierfür sind die Pitching Days eine hervorragende Plattform, um Kontakte zu knüpfen, beziehungsweise sich gleich mit Agenturen zu treffen”, so Klabacher über die Pläne für New York. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema