MARKETING & MEDIA
Mediaprint produziert erstmals Bundesliga-Journal Österreichische Fußball-Bundesliga
Österreichische Fußball-Bundesliga

Redaktion 07.10.2015

Mediaprint produziert erstmals Bundesliga-Journal

Übernimmt Produktion von der Styria.

Wien. Welche Rapid-Youngsters sind die heißesten Aktien? Mit welchen Fotos kann man Roman Wallner und Peter Schöttel verwirren? Welche Biersorte schenkt Red Bull Salzburg aus? Und was kostet die Wurstsemmel im Stadion des SV Grödig?  Die Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen finden Fußball-Begeisterte im druckfrischen Bundesliga-Journal. Das Redaktionsteam unter Chefredakteur und krone.at-Sportchef Max Mahdalik liefert dabei einen Mix aus Storys, Fotos und umfassendem Info-Material zu präsentieren.

Produziert wurde diese aktuelle Ausgabe des offiziellen Magazins der Österreichischen Fußball- Bundesliga von der neuen Mediaprint Corporate Publishing-Unit unter der Leitung von Thomas Kreuzer. Davor war die Styria für die Umsetzung verantwortlich. Mediaprint zeichnet damit erstmals für die Produktion des Bundesliga-Journals verantwortlich und übernahm im Fullservice Redaktion und Layout sowie Druck und  EH-Vertrieb des Magazins. Die nächste Ausgabe des Bundesliga-Journals wird im Februar 2016 erscheinen, die Kooperation zwischen Mediaprint und Bundesliga ist längerfristig angelegt.

Mediaprint-Geschäftsführer Gerhard Riedler: "Dass wir mit der Österreichischen Fußball-Bundesliga einen renommierten Kunden aus dem Sportbereich für unsere aufstrebende CP-Unit gewinnen konnten, freut mich sehr. Ich bin stolz auf das Ergebnis dieser Kooperation, in die wir erfolgreich die anerkannte Sport-Kompetenz der "Krone" und die Begeisterung unserer Redakteure für den österreichischen Fußball einbringen konnten."

Für Christian Ebenbauer, Vorstand der Österreichischen Fußball-Bundesliga, ist die richtige Wahl des Kooperationspartners ein entscheidender Erfolgsfaktor: "Modernes Corporate Publishing bedeutet nicht nur eine Kombination aus einem guten wirtschaftlichen Angebot und inhaltlichem Konzept, sondern insbesondere auch eine hohe Identifikation der Beteiligten mit dem gemeinsamen Produkt. In diesem Sinne haben wir mit Mediaprint den perfekten Partner, um den Fußballfans mit dem Bundesliga-Journal ein qualitativ hochwertiges Produkt bieten zu können. Dies in einer gleichwertigen Kooperation, unabhängig davon, wer Kunde und wer Lieferant ist."

Die aktuelle Ausgabe des Bundesliga-Journals ist seit 1. Oktober 2015 zum Copypreis von Euro 4,90 im Zeitschriftenhandel erhältlich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema