MARKETING & MEDIA
Milestones in 25 Ländern – nun auch in Brasilien © Milestones in Communication

Werner Beninger, Eigentümer und Geschäftsführer von Milestones in Communication

© Milestones in Communication

Werner Beninger, Eigentümer und Geschäftsführer von Milestones in Communication

Redaktion 27.07.2020

Milestones in 25 Ländern – nun auch in Brasilien

Public Relations Network (PRN) hat Verstärkung in Südamerika.

WIEN. Der Agenturverbund Public Relations Network (PRN) freut sich über ein neues Mitglied: SPMJ Comunicação aus São Paulo in Brasilien. Damit erweitert PRN sein internationales Netzwerk auf 25 Länder. „Wir freuen uns sehr, dass wir dem Public Relations Network beitreten durften. Wir können so unsere Kunden bei ihren Aktivitäten weltweit mit Kommunikationsdienstleistungen unterstützen. Zudem können wir unsere neuen Partneragenturen in Brasilien unterstützen“, erklärt Sergio Poroger, Direktor von SPMJ Comunicação.

„Unser Netzwerk wächst um starke Partner, was mich überaus freut. Unsere Kunden profitieren wesentlich von diesem internationalen Austausch und vernetzten Denken“, sagt Werner Beninger, Eigentümer und Geschäftsführer von Milestones in Communication, angesichts der jüngsten PRN-Erweiterung.

Um die Aktivitäten des Agenturverbunds weltweit zu verstärken, beschlossen die Mitglieder zudem die Vergrößerung des Boards, das bisher aus Belinda Chan (Hongkong), Colleen Moffitt (USA) und Veit Mathauer (D) bestand. Dieses wurde nun um Sara Song (Südkorea), Richards Postins (UK), Jodi Echakowitz (Kanada) und Héctor Iván Lira Hevia (Mexiko) erweitert. „Wir sind bereits jetzt auf fast allen wichtigen Märkten mit Partneragenturen vertreten. Unser Ziel ist es, unsere Aktivitäten regional zu verstärken und weitere Partner zu finden. Mit unseren neuen Vorstandsmitgliedern können wir dieses Vorhaben aktiv angehen“, sagt Veit Mathauer, Geschäftsführer der Stuttgarter Agentur Sympra, der von den Mitgliedern für weitere drei Jahre als Chairman des Agenturverbunds bestätigt wurde.

Die Mitgliederversammlung fand heuer erstmals virtuell statt, nachdem das für Februar in Shanghai geplante Treffen abgesagt werden musste. Eine Besonderheit des Netzwerks sind die persönlichen Treffen zweimal im Jahr, jeweils organisiert von einer der Partneragenturen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL