MARKETING & MEDIA
Mit den Event-Trends zum Trend-Event 2020 © Putz & Stingl
© Putz & Stingl

Redaktion 20.01.2020

Mit den Event-Trends zum Trend-Event 2020

Putz & Stingl setzt im neuen Jahrzehnt auf Personalisierung.

WIEN. Das neue Jahr steckt noch in den Kinderschuhen, doch die Trends 2020 für die Eventbranche zeichnen sich bereits jetzt ab. Manche davon sind altbekannt, andere haben sich weiterentwickelt, doch alle haben eines gemeinsam: Der individuelle Teilnehmer und Nutzen stehen im Fokus. Die Mödlinger Fullservice Kommunikationsagentur Putz & Stingl hat die wichtigsten Event-Trends für 2020 zusammengefasst und stellt dabei den Mensch in den Vordergrund.

Persönliche Botschaften, die ankommen
Unpersönliche Einladungen und Frontalvorträge bei Events sind passé. Dank der schnellen Entwicklung von Eventtechnologien sind heutzutage kosteneffiziente Tools verfügbar, die sowohl beim Einladungsmanagement als auch bei der Veranstaltung die Bedürfnisse der Teilnehmer erkennen, diese in den Vordergrund stellen und die Teilnehmer vor Ort aktiv in das Geschehen einbinden. „Der persönliche Mehrwert liegt von Beginn an auf der Hand: Umso persönlicher bereits die Einladung und Kommunikation im Vorfeld auf den Gast zugeschnitten ist, umso geringer fällt die No-Show Rate aus“, erklärt Nina Witti, Chief Operating Officer bei Putz & Stingl. Die interaktive Teilnahme an Vorträgen wiederum, zum Beispiel durch den Einsatz von Voting Tools oder Social Media Walls, hilft dabei, relevante Informationen länger im Gedächtnis zu behalten.

Nachhaltigkeit dank Digitalisierung
Neben der persönlichen Ansprache setzt die Agentur Putz & Stingl bereits seit fast 28 Jahren bei Veranstaltungen für Kunden, wie die Robert Bosch AG oder Ingram Micro, stets auf moderne Technik, um so Kosten zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Mit dem Einsatz von digitalen Lösungen und der Organisation von Green Events liegen die Mödlinger auch dieses Jahr im Trend. Denn wer auf digitales Einladungs- sowie Einlassmanagement setzt, kann auf Drucksorten in Form von Einladungen oder Tickets verzichten. Im Jahr 2020 spielen hier vor allem smarte Lösungen, wie Gesichtserkennung oder Chatbots, im Alltag der Eventbranche eine entscheidende Rolle.
Event-Kommunikation neu gedacht

Dank Social Media Maßnahmen, strategisch geplanter Event-PR und Live-Feeds ist die Veranstaltung selbst heute oft nur ein kleiner Teil der Botschaft – die wahre Kommunikation baut sich davor, während und danach auf und verhilft zu einer größeren Reichweite als je zuvor. Für die Eventbranche bedeutet das, sich neu auszurichten: Weg von Massenveranstaltungen, hin zu exklusiven Events mit Mehrwert und Erfolg – bei gleichzeitig geringeren Eventkosten. Der Return on Investment steht ganz klar im Fokus.

Das neue Jahr ist noch jung und unsere schnelllebige Welt wird 2020 noch weitere spannende Trends für die Event-Branche folgen lassen. (red)

Wer mehr zu den Event-Trends 2020 erfahren und auf dem Laufenden bleiben möchte: www.putzstingl.at/ps-blog/

Über Putz & Stingl
Putz & Stingl wurde 1992 gegründet und kontinuierlich ausgebaut. Das stets eigentümergeführte Unternehmen betreut als Fullservice-Kommunikationsagentur rund 40 Kunden in den Bereichen Event Management, Public Relations & Digital Marketing. 2019 wurde das Unternehmen unter die Top-10 Agenturen in Österreich gewählt.
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL