MARKETING & MEDIA
Mit der Stadt Wien zum eigenen Fußballpickerl © Gewista
© Gewista

Redaktion 18.07.2018

Mit der Stadt Wien zum eigenen Fußballpickerl

Die Gewista hat gemeinsam mit der Kreativagenture theform eine Sonderwerbeform umgesetzt: Eine Wartehalle in der man sein eigenes Fußballpickerl gestalten und ausdrucken kann.

WIEN. Direkt am Rathausplatz steht sie, die Wartehalle der Fußballpickerl-WM. Beginnend bei Folierungen an den Wänden und City Lights mit Fußballmotiven, ist weiters der Wartehallenboden im Fußballfeld-Look gestaltet und auch die Bank der Wartehalle wurde zur Spielerbank umgestaltet.

Das Highlight der werblichen Inszenierung ist ein in ein City Light integrierter Teleprompter mit Gesichtsfelderkennung, über den man - mit lustigen Frisuren, Bärten und Accessoires - Fotos von sich machen kann, die an speziellen Promotionstagen als Fußballpickerl ausgedruckt werden können. Die besten Fotos werden auch auf Digitalen Citylights in der U-Bahnstation Volkstheater sowie der Mariahilfer Straße ausgespielt.

„Wartehallenbrandings im Total-Look bieten neben den beliebten City Lights immer vielfältigere Gestaltungsmöglichkeiten. Durch die Einbindung von digitalen Screens, Zusatzaufbauten, Bodenmarkierungen bis hin zu Folierungen sind der individuellen Gestaltung kaum Grenzen gesetzt. Unsere Innovative & Ambient Media-Unit entwickelt diese aufsehenerregenden Sonderwerbeformen gemeinsam mit unseren Kunden. Die Inszenierungen an Wartehallen sind nicht nur einmalige Eyecatcher, sondern auch eine der Out of Home-Werbeformen, die dem Rezipienten durch die besonders kreativen Gestaltungsmöglichkeiten nachhaltig in Erinnerung bleiben und das Highlight einer jeden Kampagne darstellen“, so Andrea Groh, CSO Gewista. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL