MARKETING & MEDIA
Mitgliedsstaaten sollen Online-Verwaltung ausbauen panthermedia.net / Mitar Gavric
panthermedia.net / Mitar Gavric

Redaktion 03.05.2017

Mitgliedsstaaten sollen Online-Verwaltung ausbauen

EU-Kommission will Informationen, Verwaltungsverfahren und Hilfsangebote online bündeln.

BRÜSSEL. Wer innerhalb der Europäischen Union umziehen oder den Arbeitsplatz wechseln will, soll sich künftig besser über die jeweiligen Voraussetzungen im anderen Land informieren können. Die EU-Kommission plant eine neue Internet-Plattform, auf der Informationen, Verwaltungsverfahren und Hilfsangebote der einzelnen Länder gebündelt und mehrsprachig zugänglich gemacht werden.

Das neue Internet-Portal diene in erster Linie als Suchmaschine, sagte eine Kommissionsbeamtin am Dienstag in Brüssel. Sie verlinke auf die Seiten der einzelnen Länder sowie der EU. Verbraucher und Unternehmer sollen so schneller ihr Fahrzeug anmelden, ihre Pension beantragen oder eine Firma gründen können.

Dafür sollen die Mitgliedsstaaten ihre entsprechenden Online-Angebote ausbauen und in mehr Sprachen übersetzen. 13 grundlegende Verwaltungsverfahren sollen die EU-Staaten in Zukunft über das Internet anbieten. Sie alle müssen außer in der Landessprache in einer weiteren verfügbar sein. In vielen EU-Ländern haben es Ausländer laut Kommissionsbeamtin noch sehr schwer, wenn sie Verwaltungsverfahren online abwickeln wollen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL