MARKETING & MEDIA
Omnes geht gestärkt aus 2020 in die Zukunft © David Faber
© David Faber

Redaktion 05.02.2021

Omnes geht gestärkt aus 2020 in die Zukunft

Seit 2007 ist die Agentur im Geschäft – und es geht stetig bergauf. Auch für 2021 sind spannende Projekte in der Pipeline, wie Jürgen Bauer erzählt.

••• Von Georg Sander

WIEN. Videokonferenz, Home-office und Digitalisierung – die Schlagwörter von 2020 begleiten uns auch beim Interview mit Jürgen Bauer, Geschäftsführer der Agentur Omnes und Obmann der Fachgruppe Werbung & Kommunikation der WKO.

Der Termin findet digital statt – wie so vieles im Moment. Gleichzeitig sinniert Jürgen Bauer schon über Kreativmeetings, Betriebsausflüge und persönliche Kundentermine nach, sobald diese wieder in vollem Umfang möglich sind. Doch derzeit fokussiert sich die Agentur auf flexible Kampagnen – und das mit Erfolg: „Für uns war es keine große Umstellung, als der Lockdown kam. Nur wenige Kleinigkeiten mussten wir anpassen, doch das hat alles gut funktioniert – im Team und bei den Kunden.
Das Wichtigste war eine offene, transparente Kommunikation und vor allem partnerschaftlichen Lösungen.”

Turbulente Zeiten für alle

Für das gesamte Team gab es in diesen turbulenten Zeiten das Versprechen, dass alle Jobs sicher sind. Und genau das konnte Geschäftsführer Jürgen Bauer bis heute einlösen – alle Arbeitsplätze wurden gehalten. Das erreichte die Agentur durch regelmäßiges Reflektieren und indem sie nie am selben Punkt stehen geblieben sind. „Stetige Entwicklung und Flexibilität sind nicht nur leere Worthülsen. Jedes einzelne Teammitglied lebt diese Philosophie bei uns”, berichtet Jürgen Bauer. Gerade in solchen Zeiten zeigt sich, dass es Anpassungen braucht – das umfasst natürlich auch, die internen Prozesse genauer unter die Lupe zu nehmen.

Für die Agentur war es daher selbstverständlich, neue Wege zu gehen, mutig zu sein und Neues auszuprobieren, ohne dabei den Kern der Marke zu verlieren. Das schaffte die Agentur sowohl bei den Kunden, als auch beim eigenen Team. Die Bilanz am Ende des Jahres zeigt die erfolgreiche Strategie deutlich: Beim Jahres-Kick-off-Meeting im Jänner 2020 wurden Wunschkunden definiert – und gewonnen.
„Für uns selbst war die Krise keine. Wir haben uns in diesem Jahr verbessert, konnten durch einen hohen Digitalisierungsgrad der Agentur die Umstellungen rasch vornehmen und durch unser flexibles Denken schnell reagieren. Insgesamt haben wir uns verbessert und kommen gestärkt aus dem vergangenen Jahr”, fasst Jürgen Bauer zusammen.

Starke Kampagnen

Omnes blickt im Jahr 2020 auf gelungene Kampagnen zurück, wie etwa für die Fachgruppe UBIT Wien: „Eine umfassende Kampagne für die IT-Lehre und Unternehmensberater, die wir ganz Wien und im digitalen Bereich ausrollten. Für Wojnar-Aufstriche machen wir viel digitales Marketing mit beispielsweise Influencern.” Apropos digital: Mittlerweile hat jeder Kunde, der sich länger gegen die Wichtigkeit des Internets gewehrt hat, verstanden, dass es eben ein Kanal ist, der adäquat bespielt werden muss. „Bei jenen, die vorher noch nicht stark im Digitalbereich tätig waren, ist der Knopf aufgegangen.

Es hatte viel mit Mindset zu tun, warum der Digitalisierungsfortschritt früher noch nicht gesetzt wurde”, erklärt Bauer mit dem Verweis, dass er sich mehr darüber gefreut hätte, hätte es dazu keine Pandemie gebraucht. „Doch einfach so einen Strich unter 2020 zu machen, wird es nicht spielen. Man wird damit leben müssen. Ich hoffe, dass es sich auf die Menschen nicht allzu schlecht auswirkt. Es gibt natürlich positive Learnings”, erklärt der Geschäftsführer. Zahlreiche Studien zeigen bereits, dass Homeoffice ein Teil der neuen Arbeitswelt sein wird. Doch auch wenn die Begeisterung für die Arbeit spürbar ist, lebe man nicht, um zu arbeiten, sondern arbeite, um zu leben. Und da gehöre eben auch der persönliche Kontakt dazu.
Jürgen Bauer ist stolz auf das, was seit der Gründung 2007 erreicht wurde. Die Kunden, egal ob groß oder klein, vertrauen auf die Werbeagentur. Yasal Vural von Rainer Reinigung sagt etwa: „Das hervorragende Team erfüllt alle Leistungen flexibel, schnell und zuverlässig.”
Regina Mittermayr-Knopf von Loomis Austria findet die Ansätze ebenfalls gut. Sie erklärt: „Wir wollen weiter wachsen und breitere Bekanntheit erlangen. Die hervorragende Zusammenarbeit beweist, dass wir mit Omnes den richtigen Partner für unsere Ziele gefunden haben.” Derartige Statements soll es auch im Jahr 2021 weiterhin geben – von bestehenden, aber auch wieder von neuen Kunden.

Kunde Nummer 1

Beinahe jährliches Wachstum, ein steigender Kundenstamm, immer wieder neue, spannende Projekte: Das Team ist angewachsen, für 2021 ist wieder ein Wachstum prognostiziert, Neukunden konnten gewonnen werden.

Was auch für den Erfolg spricht: Der Kunde mit der Kundennummer 1 vertraut nach wie vor auf Omnes – das ist keine Selbstverständlichkeit nach 13 Jahren und zeigt, dass die Agentur sehr flexibel ist, sich auf neue Situationen einstellen kann. Jürgen Bauer: „Wir waren immer schon flexibel. Das schätzen unsere Kunden.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL