MARKETING & MEDIA
ORF-Awards starten mit neuem Einreichtool © ORF
© ORF

Redaktion 25.03.2019

ORF-Awards starten mit neuem Einreichtool

Einreichung zu Top Spot, Werbehahn und Onward wird noch einfacher. Das Rennen ist eröffnet: Einreichfrist endet am 24. Mai 2019.

WIEN. Der einzige Award der Kommunikationsbranche, der das erfolgreiche Zusammenspiel von Auftraggebern, Werbe- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen auszeichnet, macht es potenziell strahlenden Gewinnern heuer noch einfacher, ihre Arbeiten ins Rennen um die ORF-Awards zu schicken. Die ORF-Enterprise hat gemeinsam mit der Agentur für Digitale Kommunikation von Rudy Bohrer ein komplett neues Einreichtool entwickelt. Für die Einreichung zu Top Spot und Werbehahn reicht ab sofort die Eingabe der ORF-Archivnummer. Das Erstausstrahlungsdatum wird automatisch ergänzt und der Spot für die rund 50-köpfige Expertenjury hochgeladen. Durch diese Neuentwicklung wird der administrative Aufwand drastisch reduziert.

Das neue Einreichtool der ORF-Enterprise bringt auch Vorteile für Einreicher zum Onward. Hier genügt OA-Nummer aus der Auftragsbestätigung und der Upload des physischen Werbemittels als zip-Datei. Dieses wird dann automatisch in einen Preview der ORF.at-Startseite eingebettet. Zusätzlich können bei komplexen Werbemitteln auch Erklärungsvideos hochgeladen werden, um der Jury die Arbeit zu vereinfachen.
ORF-Awards: Große Bühne für herausragende Teams
„Nach erfreulichen 235 Einreichungen im Vorjahr machen wir die Teilnahme an den ORF-Awards noch einfacher.

Übergreifende Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern, Agenturen und Produktionsfirmen wird für großartige Werbewirkung in den ORF-Medien immer wichtiger. Diesem Teamwork bieten wir mit ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward eine große Bühne, die heuer noch leichter erklommen werden kann“, sagt ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

Zu den ORF-Awards sind Arbeiten zugelassen, die zwischen 1. März 2018 und 28. Februar 2019 für große Werbewirkung in den ORF-Medien sorgten. Der Top Spot zeichnet die besten Fernsehspots aus, der Werbehahn kürt die besten Radiospots und der Onward würdigt exzellente Digital-Kampagnen in Österreichs größtem Nachrichten-Netzwerk. Die Einreichgebühr beträgt 100 Euro (exkl. USt). Die Einreichung ist ab sofort auf https://enterprise.orf.at möglich. Die Einreichfrist endet am 24. Mai 2019. Die ORF-Awards werden im November 2019 Im Rahmen der ORF-Programmpräsentation 2020 verliehen. (red)

Über die ORF-Enterprise
Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier Fernsehsender (ORF eins, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF Sport +), drei nationale Radiosender (Ö1, Hitradio Ö3, radio FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF-TVthek sowie den ORF Teletext. Im Geschäftsbereich Content Sales International und Licensing sowie Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizenziert. Die ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Enterprise Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel. Das Unternehmen ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativfestivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward. Die Geschäftsführung setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung) und Beatrice Cox-Riesenfelder (CFO, Finanzen und Administration, Musik- und Contentverwertung) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100%ige Tochter des ORF-Medienkonzerns und hält unter anderem Beteiligungen an der Video-on-Demand-Plattform Flimmit.

Weitere Informationen auf https://enterprise.ORF.at, https://contentsales.ORF.at und https://musikverlag.ORF.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL