MARKETING & MEDIA
Pokorny löst Biro als Chef der Steiermark-"Kronen Zeitung" ab © APA/Krone Verlag/Peter Tomschi

Oliver Pokorny wird neuer Chefredakteur "Kronen Zeitung" in der Steiermark.

© APA/Krone Verlag/Peter Tomschi

Oliver Pokorny wird neuer Chefredakteur "Kronen Zeitung" in der Steiermark.

Redaktion 05.04.2018

Pokorny löst Biro als Chef der Steiermark-"Kronen Zeitung" ab

Biro geht in Pension - Pokorny bleibt auch Leitender Redakteur der Gesamt-"Krone".

WIEN/GRAZ. Die "Kronen Zeitung" in der Steiermark erhält einen neuen Chefredakteur: Oliver Pokorny wird diese Funktion ab 1. Juni zusätzlich zu seiner Position als Leitender Redakteur der Gesamt-"Krone" wahrnehmen. Herausgeber Christoph Dichand und Geschäftsführer Gerhard Valeskini kündigten zugleich eine „Neuordnung der ,Krone'-Markenwelt und Neudefinition unseres Bundesländerauftritts" an.

Der 49-Jährige Pokorny ist gebürtiger Steirer und war 2016 von der Andritz-Gruppe zur „Kronen Zeitung" gegangen. Bei der „Steirerkrone" hatte er in den späten 80er-Jahren seine berufliche Laufbahn gestartet, schon damals arbeitete er als Redakteur dort mit Klaus Herrmann zusammen, der Chef vom Dienst war.

Heute ist Herrmann Geschäftsführender Chefredakteur der "Kronen Zeitung". "Die Steiermark ist ein ,Krone'-Kernland", erklärte er am Mittwoch in einer Aussendung. "Oliver Pokorny wird, basierend auf seiner langjährigen Medien-und Kommunikationserfahrung, unser inhaltliches Angebot für unsere steirischen Leser und User auf allen Kanälen optimieren." Als Leitender Redakteur werde Pokorny auch weiterhin österreichweite Projekte koordinieren, hieß es in der Aussendung.

Christoph Biro, bisher Chef der steirischen "Krone", geht in Pension. Herrmann dankte ihm für "seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz für unser Haus - sowohl journalistisch als auch in unterschiedlichen Führungspositionen hat Christoph Biro immer wieder positive Akzente gesetzt". 2015 hatte es allerdings einen Wirbel um einen Kommentar Biros zum Flüchtlingsthema gegeben, woraufhin er sich für vier Wochen aus der "Krone" zurückgezogen hatte.

Oliver Pokorny war nach seiner ersten "Krone"-Zeit im Privatradiosektor tätig: Er ging 1997 zum Styria-Sender Antenne Steiermark, wurde dort 2000 zweiter Geschäftsführer und war von 2002 bis 2004 auch Vorsitzender des Verbands Österreichischer Privatsender. Unmittelbar vor seiner Rückkehr zur "Kronen Zeitung" war er Unternehmenssprecher der Andritz AG. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL