MARKETING & MEDIA
Screenforce Academy: Erfolgsformat für TV-Insights geht in die nächste Runde © Screenforce
© Screenforce

Redaktion 31.03.2022

Screenforce Academy: Erfolgsformat für TV-Insights geht in die nächste Runde

Kostenloses Fortbildungsangebot für Berufsanfänger, Studenten sowie junge Marketer vermittelt von 5. bis 7. April 2022 praxisnahes Expertenwissen rund um Total Video.

WIEN. Das interaktive Digitalformat und kostenlose Weiterbildungsangebot der Total-Video-Initiative Screenforce lädt zu einer neuen Ausgabe: Auf dem Programm der Screenforce Academy stehen statt Frontalunterricht kontroverse Diskussionen und praxisnahe Einblicke in Form von Keynotes, Cases und Talks. An drei Vormittagen erhalten junge Mediaexperten, Interessierte und Studenten spannende Insights aus sämtlichen Bereichen des Fernsehens. Beleuchtet werden unter anderem die Themenschwerpunkte Sport und Start-ups in allen Total-Video-Kanälen – linear und on-demand, stationär und mobil.

Einblicke in den „Data & Tech“-Bereich der Medienhäuser reichen vom Wandel eines Content- zum Data-Haus, über menschliche und künstliche Intelligenz bis hin zu Green Production und Testimonials als Kampagnen-Erfolgsbooster. Der dritte Tag steht im Zeichen von Investigativjournalismus, Medienethik und Nachhaltigkeit sowie gesellschaftlicher Verantwortung. TV rückt mit seinen Medienangeboten soziale, ökologische und gesellschaftspolitische Themen in den Fokus der Berichterstattung sowie aktivierender und informierender Entertainment-Formate.

„Der Erfolg jeder Total-Video-Kampagne beginnt mit dem Wissen um die effektiven und wirkungsstarken Möglichkeiten des Mediums in seinen vielseitigen Verbreitungswegen. Ich freue mich besonders auf den Beitrag der österreichischen Wissenschafterin Nadia Abou Nabout. Mit ihrem Blick und Verständnis für das große Ganze verortet sie die Relevanz von TV im Werbeumfeld“, verrät Screenforce-Österreich-Sprecher Walter Zinggl (IP Österreich).

„Die Zeiten, in denen die Wirksamkeit von digitaler Werbung uneingeschränkt gefeiert wurde, sind vorbei. Heute weiß man um die Herausforderungen, die das digitale Werbeumfeld mit sich bringt, darunter Ad Fraud und Brand Safety-Probleme, auch wenn wir noch zu wenig über die Auswirkungen dieser Probleme wissen. Für TV stellt dies eine Chance dar. Die Frage ist, wie sich die Broadcaster angesichts neuer Technologien in diesem Umfeld positionieren können“, so Nadia Abou Nabout, Professorin an der WU Wien und Leiterin des Instituts für Interactive Marketing and Social Media.



Geballte TV- und Medienexpertise
Als Speaker und Sparringpartner für die Teilnehmer haben sich unter anderem folgende Branchengrößen und Insider angekündigt: Malte Hildebrandt (Screenforce Deutschland), Patrick Esume (ProSieben und ProSieben Maxxx) mit Thomas Port (ProSiebenSat.1 Group), Julia Böttger (Sky Sports) mit Fabian Klaus (Sky Originals), Nico Buchholz (Creative Cosmos 15), Nadia Abou Nabout (WU Wien), Christiane Mehling (RTL+), Lucia Geers (d-force), Johannes Ehrler mit Marco Kunze (RTL Zwei), Alena Buyx (Technische Universität München), Jonas Sticherling (Degeto Film), Thilo Mischke (Journalist, Autor und TV-Moderator) und Marie Fee Taube (RTL Deutschland). Durch die dreitägige Screenforce Academy führt Moderatorin Vivane Geppert.

Die Teilnahme an der länderübergreifenden Digitalveranstaltung ist kostenlos. Alle Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Zertifikat. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm auf https://screenforce.at.

Die Screenforce Academy richtet sich an junge Marketer, Berufsanfänger sowie Studenten und findet in Kooperation mit ausgewählten Hochschulen, wie der FH Wien der WKW, FH Campus Wien, FH St. Pölten, FH Wiener Neustadt, FH Oberösterreich, der Academy for Continuing Education (ACE) der TU Wien und dem Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien statt.

Über Screenforce
Screenforce ist die multinationale Gattungsinitiative der deutschen, österreichischen und schweizerischen TV-Vermarkter für Fernsehen und Bewegtbild. Die breite Allianz aus zwölf Partnern repräsentiert über 95% des TV-Werbemarkts in der D-A-CH-Region. Österreich ist durch die Arbeitsgemeinschaft Teletest (AGTT) vertreten. Sie repräsentiert ihre Mitglieder: ATV, Goldbach Austria, IP Österreich, ORF, ORF-Enterprise, ProSiebenSat.1 Puls 4 und ServusTV. Mit wegweisenden Insights, aktuellen wissenschaftlichen Studien und inspirierenden Veranstaltungen bietet Screenforce Werbetreibenden und Agenturen brandaktuelle Informationen, um die beste Werbewirkung mit TV, Video und Bewegtbild zu erzielen. (red)

Weitere Informationen auf https://www.screenforce.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL