MARKETING & MEDIA
ServusTV On: Exklusiv ab auf die Skipisten © APA/EXPA/Johann Groder
© APA/EXPA/Johann Groder

Redaktion 28.10.2022

ServusTV On: Exklusiv ab auf die Skipisten

Nach Dietrich Mateschitzs Tod sind die Details zur Zukunft des Senders noch offen. Man bietet indes noch mehr an.

••• Von Georg Sander

ServusTV On bietet schon bislang einen bunten Mix an on-demand abrufbaren Inhalten und Livesport. Neben König Fußball und Co. hat der Sender nun pünktlich zum Weltcupauftakt einen Wintersportkanal gelauncht. Dieser bietet beispielsweise Highlight-Videos zu allen heimischen Weltcup-Bewerben, ausführliche Portraits der ÖSV-Stars, Analysen von Hannes Reichelt und Co., hoffentlich magische rot-weiß-rote Ski-Sternstunden sowie Tipps und Tricks von Superstar Marcel Hirscher. Experten wie Michaela Kirchgasser, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer und Fritz Strobl analysieren bei ServusTV On das aktuelle Geschehen.

Die Highlight-Rechte an allen heimischen ÖSV-Weltcupbewerben bis inklusive der Saison 2026/27 umfassen die Bereiche Ski Alpin, Ski Nordisch, Skispringen, Snowboard und Freestyle sowie die FIS Alpine Junioren WM 2023. Was steckt nun hinter der Plattform?
David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte und Distribution, holt im Gespräch mit medianet zunächst etwas aus und weist auf einen entscheidenden Punkt hin: „Bei unserer Video- und Streamingplattform ServusTV On bieten wir derzeit das hochwertigste Sport-Angebot aller Streamingplattformen in Österreich – kostenlos.”

Heimat des Wintersports

Und nachdem man den Sportfans bislang schon so gut wie alles bieten konnte, wird das Angebot abgerundet. „Jetzt ergänzen wir mit unserem Wintersportkanal den noch fehlenden Mosaikstein für ein Komplettangebot mit allen relevanten Sportevents über das gesamte Jahr. Neben Highlight-Videos zu allen heimischen ÖSV-Bewerben bietet der Kanal exklusive Athletenporträts von wirklich allen Weltcup-Teilnehmern, von Ski, über Skicross bis Snowboard”, erklärt Morgenbesser. „Uns geht es darum, die Wintersportfans über Highlights zu informieren sowie kurzweilig und gut zu unterhalten. Wir wollen auch eine Heimat für Wintersport-Fans sein.” Dazu bietet der Kanal sechs exklusive, eigenproduzierte Content-Formate zum Thema Ski-Weltcup und darüber hinaus – dazu später mehr.

Und eigentlich passen Ski und ServusTV gut zusammen, setzt der Sender doch auch sonst auf das, was der Fan abseits der Piste sieht: schöne Landschaften. „Das passt hervorragend”, verweist Morgenbesser auch auf andere Produkte. „Gerade mit unserer Erfolgsreihe ‚Bergwelten' widmen wir uns ja schon seit jeher diversen Wintersport-Themen im TV wie auch bei ServusTV On. Gleiches gilt für unser wöchentliches Live-Format ‚Sport und Talk aus dem Hangar-7'. Das Thema Wintersport ist grundsätzlich nicht neu bei ServusTV – aber jetzt haben wir die Möglichkeit, unser Portfolio durch den Erwerb der ÖSV-Highlight-Rechte noch deutlich zu erweitern.”

Das Angebot

Großen Sport am großen Smart-TV, so erreicht man Zielgruppen. Insofern hat ServusTV auch für Werbetreibende entsprechende Angebote. „Wir haben sehr vielfältige und attraktive Möglichkeiten, die wir Kunden und Partnern auf unserer Streaming Plattform ServusTV On anbieten können”, führt Morgenbesser aus. Die Plattform biete genügend Sport sowie weitere Themenkanäle sowie zahlreiche Einzelprodukte aus den verschiedensten Bereichen – von Fiction, Unterhaltung, Wissen bis hin zu Kultur und aktuellen Themen. Auch Pakete, die TV mit einschließen sind denkbar: „Am besten bespricht man das individuell.”

Die Highlights im Fiction-Bereich: Zahlreiche exklusive und hochkarätig besetzte Neuproduktionen stehen an – vom dritten Ausseer-Krimi „Letzte Bootsfahrt” (ist bereits verfügbar ) über das internationale Serienprojekt „Das Netz” (ab 1.11. verfügbar) bis hin zum 3. Teil der Mafia-Reihe „Im Netz der Camorra” und dem Drama „Riesending” (beides im Dezember verfügbar) nach einer wahren Begebenheit. Die erfolgreiche Doku-Reihe „Bergwelten” begeht ihr zehntes Jubiläum – für alle Bergfexe gibt es daher ein breites Angebot an dauerhaft verfügbaren Dokumentationen. Bergsteigerlegenden und aufstrebende Alpin-Athleten, sie bringen die Freiheit der luftigen Höhen näher – in Österreich und darüber hinaus. Verfügbar sind etwa „Vom Ötscher zum Dachstein – Wolfgang Fasching auf Tour”, „Der Damavand – Gerlinde Kaltenbrunner und Peter Habeler im Iran” oder „Eine Seilschaft fürs Leben – Barbara Zangerl und Jacopo Larcher”.

Live und exklusiv

Abseits des Wintersports gibt es derzeit live und exklusiv die LIV Golf Invitational Series aus vom 28.–30.10. live aus Miami oder seit Montag die Erste Bank Open. Exklusiv hat man sich auch für die Fans des Winters einiges überlegt und spannende Eigenproduktionen rund um das Carven und Abschwingen aufgelegt. Denn: „Eigenproduktionen sind – wie auch im linearen TV – ein absoluter Mehrwert und der USP für ServusTV. Diese Produkte gibt es exklusiv nur bei uns und unterscheiden uns entsprechend vom Mitbewerb. Auch bei den Eigenproduktionen auf dem Wintersportkanal gilt für uns die oberste Prämisse: Qualität.”

Top-Experten

Was gibt es nun über die Highlights hinaus? Beispielsweise „Skicrets – Die Geheimnisse der Legenden”: Erzählt werden Geschichten über Ikonen des Ski-Sports, die man so noch nicht kennt. Die Rot-weiß-roten Gansl-haut-Momente zeigen österreichische Ski-Triumphe für die Ewigkeit. Apropos Abschwung: Bei der Servus-Hüttengaudi stellen ÖSV-Stars bei speziellen Challenges auf einer Skihütte ihr Können und Geschick unter Beweis. Weiters bietet man Porträts der aktuellen rot-weiß-roten Skistars. Auch am Puls der Zeit ist der Ski-Podcast: Michaela Kirchgasser und Philipp Schörghofer sprechen mit Gästen und Experten über aktuelle, polarisierende Themen des Wintersports.

Um das Ganze abzurunden, gibt es noch die Masterclass mit Marcel Hirscher. Hier gibt der zweifache Olympiasieger, siebenfache Weltmeister und achtfache Gesamtweltcupsieger Tipps und Tricks. David Morgenbesser freut sich abschließend: „Es freut es uns, dass wir als Hosts für unsere Content-Formate oder Analysen Top-Experten gewinnen konnten.”
In welcher Form es mit dem Sender nach dem Tod von Dietrich Mateschitz weitergeht, ist noch offen. Auf Anfrage heißt es, es gebe keine offizielle Auskunft dazu. Kolportiert wurde medial, Mateschitz habe Medien wie ServusTV mit einer Stiftungslösung über Jahre abgesichert.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL