MARKETING & MEDIA
Till Fuhrmeister neuer Studiengangsleiter „MultiMediaArt © FH Salzburg/Eva trifft

Till Fuhrmeister leitet ab 1. Oktober 2019 den Studiengang MultiMediaArt an der FH Salzburg.

© FH Salzburg/Eva trifft

Till Fuhrmeister leitet ab 1. Oktober 2019 den Studiengang MultiMediaArt an der FH Salzburg.

Redaktion 01.10.2019

Till Fuhrmeister neuer Studiengangsleiter „MultiMediaArt

Mit 1. Oktober 2019 übernimmt Till Fuhrmeister, bisher Fachbereichsleiter „Film“, die Leitung des Studiengangs MultiMediaArt (MMA) auf der FH Salzburg .

SALZBURG. Till Fuhrmeister ist seit 2005 an der FH Salzburg mit Erfolg als Leiter des Fachbereichs „Film“ tätig. Er überzeugte die Berufungskommission mit seinen Kompetenzen, seinen Erfahrungen und seiner Persönlichkeit. Seine Funktionsperiode dauert vier Jahre.

Der neue Studiengangsleiter zu seinen wichtigsten Vorhaben und Zielen: „MultiMediaArt war immer die Verbindung von anspruchsvollen, kreativen Ideen mit künstlerisch-intellektuellem Anspruch und technisch exzellenter Umsetzung. Wir sehen die rasend schnellen technologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen einer digitalisierten Welt als große Chance, unsere Inhalte und Ziele in Zukunft noch besser verfolgen zu können. Dies manifestiert sich zum einen durch die große Interdisziplinarität innerhalb des Studienganges mit seinen diversen Fachbereichen, als auch bei der engen Zusammenarbeit mit dem technisch ausgerichteten Studiengang MultiMediaTechnology, mit welchem MMA sowohl projektorientiert als auch curricular in manchen Bereichen verschränkt ist. Diese (interne wie externe) Interdisziplinarität ist eine besondere Stärke von MultiMediaArt, die in Zukunft noch ausgebaut wird. Die Zusammenarbeit über technologische und geographische Grenzen hinaus charakterisiert die digitale Arbeitswelt von heute.“

Fuhrmeister weiter: „MMA hat sich immer mit dem Puls der Zeit weiterentwickelt und wird demnächst mit einem großen Änderungsantrag auf die Herausforderungen einer sich digital massiv verändernden Medienwelt reagieren, in der künstliche Intelligenzen und digitale Distributionswege völlig neue Möglichkeiten und Berufswelten schaffen. Den Fachbereich "Film" werde ich weiterhin leiten und inhaltlich wie qualitativ bestimmen. Eine Assistenz wird mir hierbei, dem Beispiel einer professionellen Filmproduktion folgend, federführend bei der Organisation des Filmfachbereichs zur Seite stehen.“ Diese Position wird demnächst ausgeschrieben.

Till Fuhrmeister studierte in seiner Heimat an der FH Würzburg-Schweinfurt Kommunikationsdesign sowie an der Filmakademie Baden-Württemberg Film. Er folgt in dieser Funktion auf Josef Schinwald, MSc, der den Studiengang in den letzten vier Jahren mit Erfolg geleitet und weiterentwickelt hat. Schinwald will sich nun wieder seinem ursprünglichen Fachbereich „Computeranimation“ innerhalb von MultiMediaArt widmen.

Film studieren an der FH Salzburg
Der MMA-Fachbereich „Film“ blickt auf eine erfolgreiche Zeit zurück; Studierende und AbsolventInnen erreichten unter Fuhrmeisters Anleitung und Führung unzählige nationale und internationale Preise und Nominierungen: Dazu zählen Auszeichnungen beim ADC Award und beim New Yorker Werbe-Kreativpreis 'The One Club' sowie Screenings auf Filmfestivals, wie z.B. der Diagonale, den Filmfestspielen von Cannes, Manchester Filmfestival oder Crossing Europe.

MultiMediaArt zählt zu den wichtigsten Ausbildungen für Mediengestaltung im deutschsprachigen Raum. Zu den AbsolventInnen zählen u.a. der österreichische Filmemacher Daniel Hoesl, Hollywood Filmkomponist Walter Mair oder Oscar-Nominee Sandra Brandstätter.

Über MultiMediaArt
MultiMediaArt steht für medienübergreifende Konzeption und Gestaltung sowie für die Verbindung von Grafik, Bewegtbild, Interaktion und Audio in einem Studiengang. Nach einer Grundausbildung spezialisieren sich die Studierenden im Bachelor auf Mediendesign, Film, Computeranimation oder Audio. Weitere Schwerpunkte sind Motion Graphics, Game Design, Fotografische & Filmische Dokumentation, Konzeption & Design Thinking sowie Mediale Szenographie. Im Masterstudium können sich die Studierenden auch auf das Thema Management & Producing in der Kreativwirtschaft spezialisieren.

Seit dem Start im Jahre 1996 absolvierten mehr als 1.500 bestens ausgebildete Bachelor oder Master den Studiengang MMA und sind seither bestens ausgebildeter und fest verankerter Teil der Kreativwirtschaft. Ein 14-köpfiges Team und nahezu 100 externe Lehrkräfte sorgen für eine Kreativausbildung auf Höchstniveau.

Über die FH Salzburg
Die FH Salzburg – praxisnah, forschungsstark und chancenreich – bietet ihren 3.000 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien. Mehr auf www.fh-salzburg.ac.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL