MARKETING & MEDIA
Viele Bundesländerinnen © Katharina Schiffl

Herausgeberin Uschi Pöttler-Fellner und Geschäftsführer Andreas Eisendle.

© Katharina Schiffl

Herausgeberin Uschi Pöttler-Fellner und Geschäftsführer Andreas Eisendle.

Redaktion 02.04.2021

Viele Bundesländerinnen

Laut aktueller Media-Analyse-Zahlen kommen die Magazine der Bundesländerinnen auf eine Reichweite von aktuell 4,4 Prozent.

••• Von Martina Berger

WIEN. Laut aktueller Media-Analyse (MA 2019/20) lesen 329.000 Österreicher die Magazine der Bundesländerinnen, zu denen die Titel Tirolerin, Oberösterreicherin, Steirerin, Kärntner Monat, Burgenländerin, Niederösterreicherin, Vorarlbergerin (Kooperation), Look! wienlive und Look! Salzburg gehören. Das entspricht einer nationalen Reichweite von 4,4 Prozent. „Mit diesem Wert erreichen die Magazintitel von Moser Holding (74,9% Beteiligung) und Styria Media Group (25,1% Beteiligung) um 57.000 mehr Leser als der Mitbewerber Woman, der auf eine Reichweite von 3,6 Prozent kommt”, so der Verlag in einer Aussendung.

Dank für das Vertrauen

Andreas Eisendle, Geschäftsführer der Bundesländerinnen: „Unsere konstant hohen Leserzahlen stimmen uns auch in schwierigen Zeiten optimistisch. Dazu kommt eine erfreuliche Entwicklung im Anzeigenbereich, denn immer mehr große Kunden nehmen unsere innovativen Anzeigenprodukte in Anspruch. Das ist vor allem unserem neuen und hoch motivierten nationalen Sales-Team zu verdanken, aber auch der Tatsache, dass unser Gesamtkonzept das richtige ist.”

„Auch wenn wir nach wie vor auf viele Aktionen und Events verzichten müssen, ist die Verbindung zu unseren Lesern ungebrochen groß, wie die Media-Analyse bestätigt. Als größte Lifestyle-Magazinredaktion Österreichs profitieren wir von unserer besonderen Möglichkeit, regional, österreichisch und zugleich sehr international zu sein. Wir danken unseren 329.000 Leserinnen und Leser für ihr Vertrauen”, so Heraus­geberin Uschi Pöttler-Fellner.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL