MARKETING & MEDIA
#WasDuNichtSiehst: Neunerhaus startet neue Kampagne © Havas
© Havas

Redaktion 22.09.2021

#WasDuNichtSiehst: Neunerhaus startet neue Kampagne

In ihrer neuen Kampagne #WasDuNichtSiehst macht die Wiener Sozialorganisation Neunerhaus auf verdeckte Wohnungslosigkeit aufmerksam.

WIEN. Mit Plakaten, Installationen und Videos thematisiert die Kampagne nicht nur die Schicksale und Herausforderungen verdeckt wohnungsloser Menschen und die dahinterliegenden strukturellen Probleme, sondern auch Möglichkeiten, nachhaltig zu helfen. Für die Umsetzung zeichnet die Wiener Kreativagentur Havas verantwortlich, Hofer unterstützt die Kampagne finanziell.

Wohnungslosigkeit jenseits des Klischees
Über 22.000 Menschen sind in Österreich als obdach- oder wohnungslos registriert, ein Drittel davon sind Frauen. Die Dunkelziffer ist um einiges höher. Besonders viele Frauen versuchen, ihre Wohnungslosigkeit zu verstecken – und leben so in Abhängigkeitsbeziehungen oder ertragen häusliche Gewalt. Die Gründe sind zum einen Angst vor einem Leben auf der Straße und Scham vor dem Stigma der Wohnungslosigkeit. Zum anderen sind existierende Hilfsangebote oft nicht für die Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet.

Die neue Neunerhaus-Kampagne #WasDuNichtSiehst erzählt mit Esma, Daria und weiteren Betroffenen einige von unzähligen Geschichten verdeckter Wohnungslosigkeit. Zwei lebensgroße Installationen an öffentlichen Plätzen, Plakate in ganz Wien, Videos und Beiträge auf Social Media unter dem Hashtag #WasDuNichtSiehst zeigen Wohnungslosigkeit jenseits des Klischees des alten Mannes auf der Parkbank.

Hinschauen und Helfen

„Bei Neunerhaus arbeiten wir seit Jahren daran, zielgruppengerechte und frauenspezifische Angebote zu finden. Mit Angeboten wie Neunerhaus Housing First erreichen wir besonders Frauen, die in der klassischen Wohnungslosenhilfe oft übersehen werden – und helfen so aus der verdeckten Wohnungslosigkeit“, so Elisabeth Hammer, Neunerhaus-Geschäftsführerin.

„Wir schauen aktiv hin und erarbeiten gemeinsam Lösungen, um Frauen auf dem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu unterstützen. Dafür brauchen wir die Hilfe möglichst vieler engagierter Menschen, die mit ihren Spenden Leben verändern. Darauf möchte unsere Kampagne aufmerksam machen“, ergänzt Daniela Unterholzner, Neunerhaus-Geschäftsführerin.

"Ich bin jeden Tag in der Früh hinaus, so als hätte ich ein ganz normales Leben. Ich tat so, als ob ich dazugehörte. Ich redete mit niemandem. Ich machte mich in der Menge unsichtbar." Esma und ihr kleiner Sohn waren für ein Jahr verdeckt wohnungslos. Auf Unternehmensseite baut Neunerhaus seit Jahren auf die Unterstützung von Hofer; als langjähriger Partner ist es dem Diskonter ein Anliegen, sich auch bei der aktuellen Kampagne der Sozialorganisation zu beteiligen.

„Seit 13 Jahren arbeiten wir mit Neunerhaus zusammen und haben viele erfolgreiche Kampagnen gemeinsam umgesetzt. Auch dieses Mal ist uns das mit der Kampagne #WasDuNichtSiehst gelungen. Wir sehen es als unsere menschliche Pflicht, Neunerhaus weiterhin bei seiner Arbeit zu unterstützen und freuen uns auf zukünftige spannende Projekte“, so Michaela Wejrowsky, Managing Director Havas Wien. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL