MARKETING & MEDIA
WienTourismus begeistert für Wien im Advent © WienTourismus

Kampagne für Advent-Tourismus

© WienTourismus

Kampagne für Advent-Tourismus

Redaktion 16.11.2022

WienTourismus begeistert für Wien im Advent

Mit der internationalen Kampagne „Celebrate Life. Experience Vienna.“ stimmt WienTourismus Deutschland, Italien und England in den kommenden fünf Wochen auf Wien im Winter ein.

WIEN. Neben stimmungsvollen Weihnachtsmärkten und facettenreicher Ballkultur bewirbt der WienTourismus zusätzlich – gemeinsam mit den ÖBB – die umweltschonende Anreise per Nightjet-Verbindung aus Mailand bzw. Railjet-Verbindung aus München.

Ab sofort bis zum 18. Dezember spricht der WienTourismus mit seiner digitalen Winterkampagne für Wien gerade in der Winterzeit besonders wichtige Nahmärkte gezielt an. Neben Publikumswerbung in Deutschland, Italien und Großbritannien adressiert er außerdem Kontakte der Reisebranche in ebendiesen Märkten und zusätzlich auch in Frankreich und Spanien. Seit 10. November haben die ersten Wiener Weihnachtsmärkte geöffnet. Laut Marktamt ist Wien unangefochten die Adventhauptstadt Europas: In keiner anderen Stadt in der EU gibt es mehr Weihnachtsmärkte als hier. Sie stehen im Zentrum der aktuellen Marketingaktivitäten, passend dazu führt der soeben gelaunchte „Weihnachtsmärkte-Guide“ in Wiens offizieller Destinations-App „ivie“ (kostenlos als App für iOS oder Android erhältlich) Besucherinnen und Besucher wie Bewohnerinnen und Bewohner durch das vorweihnachtliche Wien.

„Celebrate Life. Experience Vienna.“ greift weiters auch das Thema Wiener Ballkultur auf und macht Lust, Wiens Bälle live zu erleben. Zusätzlich zur Kampagne, die Momente, Erlebnisse und Orte zeigt, in denen das Leben in all seinen Facetten in Wien zelebriert wird, holt der WienTourismus auch Medienvertreterinnen und Medienvertreter aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Schweiz zum 80. Ball der Wiener Philharmoniker, um die Wiener Tradition internationalen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus erster Hand zu vermitteln.

Vorweihnachtszeit: Starke Entwicklung seit den Achtziger-Jahren
„Die Vorweihnachtszeit hat sich in den vergangenen Jahrzehnten – neben dem Sommer – zur aufkommensstärksten Saison für den Wiener Tourismus entwickelt: Vor der Pandemie zählte Wien allein im November und Dezember mehr als drei Millionen Nächtigungen, die Netto-Nächtigungsumsätze der Beherbergungsbetriebe beliefen sich in diesem Zeitraum auf rund 200 Millionen Euro. Die Wiener Wirtschaft erwartet sich zudem von der heurigen Ballsaison bis zu 170 Millionen Euro an Wertschöpfung. Mit gezielten Marketingaktivitäten wollen wir nach den Einschränkungen der vergangenen beiden Jahre wieder schrittweise für mehr Wertschöpfung in einer Zeit sorgen, zu der Wien einen der stärksten Marktanteile unter Europas Städten hält“, erklärt Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus. Die Initialzündung für die erfolgreiche Entwicklung des vorweihnachtlichen Tourismus gab 1986 der Wiener Adventzauber, nunmehr Christkindlmarkt am Rathausplatz. Seit seiner Einführung hatten sich die Gästenächtigungen – vor Covid-19 – im November um das Vierfache und im Dezember um das Fünffache erhöht. (red)
      

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL