PRIMENEWS
"Alexa, starte derStandard.at" Leisure

Michael Katzlberger, Tunnel23, konzipierte mit seiner Agentur Tunnel23 den ersten Nachrichtenfeed eines österreichischen Qualitätsmediums auf Amazon Echo.

Leisure

Michael Katzlberger, Tunnel23, konzipierte mit seiner Agentur Tunnel23 den ersten Nachrichtenfeed eines österreichischen Qualitätsmediums auf Amazon Echo.

Redaktion 10.07.2017

"Alexa, starte derStandard.at"

Erster Nachrichtenfeed eines österreichischen Qualitätsmediums jetzt auf Amazon Echo.

WIEN. Mit Juli diesen Jahres geht derStandard.at als österreichisches Qualitätsmedium mit einem Nachrichtenfeed auf Amazon Echo live. Konzipiert und programmiert wurde die Anwendung von der Digital-Kreativagentur Tunnel23.
 
Alexa liest die neuesten Nachrichten
Der Qualitätsnachrichtenfeed wird von Alexa gelesen, dem intelligenten Sprachassistenten von Amazon. Zwei Monate lang haben die Artificial-Intelligence-Spezialisten von Tunnel23 und derStandard.at an dem neuen News-Skill getüftelt. So bietet die Alexa-Anwendung mit dem Flash-Briefing eine Kurzzusammenfassung der neuesten Meldungen von derStandard.at. Tunnel23 hat diese Funktion auch um eine Zusammenfassung der beliebtesten Beiträge des Tages ergänzt. Userinnen und User können jedoch mit verbalen Befehlen auch direkt in ein Ressort navigieren und sich daraus aktuelle Nachrichten vorlesen lassen. Damit ist derStandard.at das erste österreichische Qualitätsmedium mit einem eigenen Alexa-Skill.
 
Matthias Stöcher, Leiter Geschäftsfeldentwicklung digitale Medienprodukte bei derStandard.at: „Wir stellen uns laufend die Frage, wie und wo wird unser Nachrichtenfeed gelesen, wie erreichen wir unsere Zielgruppe. Deshalb lag es für uns auf der Hand, dass wir auch die Medienpioniere mit einem eigenen Alexa-Skill sind und damit unsere Digitalstrategie forcieren. Die Zusammenarbeit mit Tunnel23 findet wie gewohnt auf technisch höchstem Niveau statt.“
 
Michael Katzlberger, Geschäftsführer von Tunnel23, ist selbst AI-Enthusiast und war Teil des Entwicklerteams: „Lernende Sprachassistenten werden in Zukunft einen immer größeren Teil in unserem Leben einnehmen; vor allem im Bereich Nachrichten und Bildung sehen wir hier noch große Chancen. Es ist naheliegend, dass wir bei Tunnel23 auch bei dieser Entwicklung Pionierarbeit in der heimischen Digitalbranche leisten möchten.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL