PRIMENEWS
André Eckert ist neuer iab austria-Präsident

Der neue Vorstand des iab. © iab austria/Katharina Schiffl

Der neue Vorstand des iab. © iab austria/Katharina Schiffl

Redaktion 25.10.2017

André Eckert ist neuer iab austria-Präsident

Alexandra Vetrovsky-Brychta wird Vizepräsidentin.

WIEN. Nach einem intensiven Wahlkampf steht der neue Vorstand des internet advertising bureau austria fest: Aus insgesamt 26 Kandidaturen haben es 13 Kandidaten in den Vorstand der Interessensvertretung geschafft, der mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung und der bevorstehenden ePrivacy-Richtlinie eine intensive Zeit in der Durchsetzung ihrer Mitgliederinteressen bevorsteht.

Der bisherige Vizepräsident und Russmedia-Geschäftsführer André Eckert wurde als Präsident gewählt. Als Vizepräsidentin für die nächsten zwei Jahre wird Alexandra Vetrovsky-Brychta fungieren, die in der Arbeitsgruppe Public Affairs beachtliche Erfolge erzielen konnte.

Der Vorstand setzt sich damit wie folgt zusammen:
Mitgliedsgruppe Agenturen
•    Sabine Auer-Germann, Mindshare GmbH & Co KG
•    Kathrin Hirczy, IPG Mediabrands GmbH
•    Andreas Martin, trigomedia GmbH
•    Cosima Serban, Newcast | A Division of Publicis Media Austria
Mitgliedsgruppe Medien/Vermarkter
•    André Eckert, Russmedia Digital GmbH (Präsident)
•    Stephan Kreissler, Telekurier Online Medien GmbH & Co. KG (Schriftführer)
•    Matthias Seiringer, ORF-Enterprise GmbH & Co KG
•    Christoph Tagger, Standard Verlagsgesellschaft mbH (Kassier)
•    Alexandra Vetrovsky-Brychta, Purpur Media Vermarktungs GmbH (Vizepräsidentin)
Mitgliedsgruppe Auftraggeber der Werbung
•    Doris Riedl, ING-DiBa
•    Bernd Wollmann, Casinos Austria AG
Mitgliedsgruppe Auftraggeber der Werbung
•    Doris Riedl, ING-DiBa
•    Bernd Wollmann, Casinos Austria AG
Mitgliedsgruppe technische Dienstleister, Forschung & Entwicklung
•    Peter Rathmayr, Google Austria GmbH
•    Thomas Urban, Improove GmbH & Co KG

Eckert zu seiner Wahl als Präsident: „Das Fundament, das Martina Zadina und Lilian Meyer-Janzek mit ihrem professionellen und unermüdlichen Engagement in den letzten fünf Jahren gelegt haben, ist die Basis für die erfolgreiche Evolution des iab austria. Ich darf auf diesem Momentum mit einem erfahrenen und motivierten Vorstandsteam aufbauen und das iab austria als Interessensvertretung für alle Partner der digitalen Wertschöpfung weiterentwickeln.“
Vizepräsidentin Vetrovsky-Brychta: „Unsere Branche steht vor großen strukturellen Herausforderungen. Ich freue mich, diesen Changeprozess für unsere Mitglieder aktiv zu gestalten und verspreche, mich für alle Interessen unserer Mitglieder einzusetzen. Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit und die spannenden Aufgaben.“

Die in den letzten fünf Jahren amtierende iab austria-Präsidentin Martina Zadina zum Abschied: „Es ist seit meiner Amtszeit gute Tradition, die Zweitplatzierung zum Vizepräsidenten zu erklären und als Team zu agieren. Ein starkes Präsidium wie André und ich es gelebt haben, ist ein nach außen hin sichtbares Zeichen für die Verbundenheit innerhalb aller Mitgliedergruppen, die das iab austria vertritt. Ich danke allen drei Kandidaten, die sich um diese ehrenamtliche Aufgabe beworben haben und damit den Stellenwert des iab austria als starke Stimme der Digitalwirtschaft unterstreichen.“

Ein besonderer Dank der scheidenden Präsidentin gilt auch iab austria-Geschäftsführerin Lilian Meyer-Janzek, die den Verein ebenfalls bald verlassen wird: „Lilian hat in den letzten fünf Jahren maßgeblich zum Erfolg des iab austria beigetragen und unter anderem wegweisende Akzente in der Aus- und Weiterbildung gesetzt. Diese haben nicht nur das iab austria befruchtet, sondern auch vielen Organisationen und Unternehmen zu top-ausgebildeten Mitarbeitern verholfen. Der Science-Transfer im iab austria ist Vorbild für viele Schwesterorganisationen in Europa und der ganzen Welt.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema