PRIMENEWS
Austriacus 2017: Erster österreichischer Bundeswerbepreis vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation verliehen © Pelzl Roland Cityfoto
© Pelzl Roland Cityfoto

Redaktion 23.11.2017

Austriacus 2017: Erster österreichischer Bundeswerbepreis vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation verliehen

Fachverbandsobfrau Angelika Sery-Froschauer: Bundesweite Ausrichtung macht Award zum Benchmark der österreichischen Kommunikationsbranche.

WIEN. Der erste österreichische Bundeswerbepreis Austriacus brachte am 22. November 2017 insgesamt 38 strahlende Gewinner aus ganz Österreich auf die Bühne des Julius-Raab-Saals der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) in Wien. Unter Vorsitz des Markenexperten Thomas Börgel wurden die 248 Siegerprojekte aus den Landeswerbepreisen von einer 15-köpfigen Experten-Jury in zwölf Kategorien - nach den Kriterien Kreativität, Strategie, Originalität, Idee und Umsetzung - bewertet und mit Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet. Zusätzlich wurde in der Sonderkategorie „Innovative Werbung“ ein Preis für herausragende Werbeleistungen, die Crossover-Effekte möglich machen, von der Kreativwirtschaft Austria vergeben.

„Die bundesweite Ausrichtung des Austriacus macht den Award zum Benchmark der österreichischen Kommunikationsbranche und stellt die Professionalität und Kreativität unserer nationalen Werbeszene eindrucksvoll unter Beweis“, freute sich die Obfrau des Fachverbands Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO), Angelika Sery-Froschauer, über die gelungene Premiere.
Die erfolgreichsten Bundesländer waren Salzburg, Tirol und Oberösterreich; Salzburg konnte sich über neun Austriacus-Werbepreise (zwei Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze) sowie Tirol und Oberösterreich über sieben Trophäen (jeweils drei Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze) freuen.

Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in der morgigen Printausgabe von „medianet“ am Freitag, 24. November.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL