PRIMENEWS
eurobest 2017: Drei Shortlistplatzierungen für Österreich © orf enterprise
© orf enterprise

Redaktion 29.11.2017

eurobest 2017: Drei Shortlistplatzierungen für Österreich

Wien Nord & Demner, Merlicek & Bergmann sichern sich erste Shortlistplatzierungen beim diesjährigen eurobest Festival in London.

Wien/London. Zwei von sechs am eurobest Festival 2017 teilnehmenden rot-weiß-roten Agenturen sichern sich in der Kategorie „Outdoor“ erste Shortlistplatzierungen und konnten die  Jury unter Richard Brim (adam&eveDDB, UK), in der auch Michael Nagy von Jung von Matt/Donau juriert, in der ersten Hürde zum Award überzeugen. Wien Nord punktet in der Subkategorie „Charities & Non-profit“ mit der Kampagne „Care Hunger“ für den Kunden Care Österreich. Im Fokus der Kampagne, die pro bono entwickelt wurde, stand dabei das CARE-Paket.
In der Subkategorie „Drinks“ kann Demner, Merlicek & Bergmann gleich mit zwei Sujets der Kampagne „Crafted with Patience“ für die Salzburger Privatbrauerei Stiegl überzeugen und sichert sich damit zwei Shotlistplatzierungen. Bereits beim diesjährigen Cannes Lions Festival konnte die Agentur mit „Crafted with Patience“ in der ersten Runde punkten und schaffte es auf die Shortlist in der Kategorie Outdoor. Für eine der begehrten Löwentrophäen reichte es leider nicht.

Korrektur: Einreichzahl heimischer Agenturen
Die Einreichzahl korrigiert sich von zuvor 19 Einreichungen auf insgesamt 23 Einreichungen von sechs Agenturen. Damit liegt die Zahl der rot-weiß-roten Award-Chancen beim diesjährigen eurobest European Festival of Creativity knapp unter dem Vorjahr mit 26 Einreichungen von sieben Agenturen. Die österreichischen Einreichungen stammen von Cheil Austria, Demner, Merlicek & Bergmann, Jung von Matt/Donau, Ketchum Publico, Warda Network und WienNord.

Über eurobest – The European Festival of Creativity
Das eurobest Festival wurde 1988 ins Leben gerufen und gilt als führender Wettbewerb für kreative Exzellenz in Europa. Awards werden in den 21 Kategorien Creative Data, Creative Effectiveness, Design, Digital Craft, Direct, Entertainment, Film, Film Craft, Glass: The Award for Change, Healthcare, Innovation, Integrated, Interactive, Media, Mobile, Outdoor, PR, Print & Publishing, Print & Outdoor Craft, Promo & Activation, sowie Radio & Audio verliehen. Seit 2008 sind die Awards, die alljährlich von Europas Top-Kreativen juriert werden, ein Teil des Festivals, das sich rund um spezifische Themen der Creative Industries am europäischen Markt dreht. Nach Stationen in Stockholm, Amsterdam, Hamburg, Lissabon, Helsinki, Antwerpen und Rom, findet das eurobest Festival 2017 in London statt. eurobest ist Teil des globalen B2B-Medienunternehmens Ascential plc, das die Geschäftswelt durch marktführende Messen, Festivals und Informations-Services in 150 Ländern informiert und vernetzt. Weitere Informationen auf https://www.eurobest.com.

Über die ORF-Enterprise
Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier TV-Sender (ORF eins, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF SPORT +), drei nationale Radiosender (Österreich 1, Hitradio Ö3, radio FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF TVthek sowie den ORF Teletext. Im Geschäftsbereich Content Sales International und Licensing und Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizensiert. Die

ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel. Die ORF-Enterprise ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativ-Festivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward. Die Geschäftsführung der ORF-Enterprise setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung) und Beatrice Cox-Riesenfelder (CFO, Finanzen & Administration, Musik- & Contentverwertung) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100-prozentige Tochter des ORF-Medienkonzerns und hält unter anderem Beteiligungen an der
Video-on-Demand-Plattform Flimmit. Weitere Informationen auf http://enterprise.ORF.at, http://contentsales.ORF.at und http://musikverlag.ORF.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema