PRIMENEWS
Obama und Merkel auf der Hannover Messe ABB

Angela Merkel, Barack Obama, Ulrich Spiesshofer und Greg Scheu (beide: ABB).

ABB

Angela Merkel, Barack Obama, Ulrich Spiesshofer und Greg Scheu (beide: ABB).

Redaktion 25.04.2016

Obama und Merkel auf der Hannover Messe

Der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama wurden am Montag bei ihrem Besuch auf der Hannover Messe am ABB-Stand die neuesten Tools zur transkontinentalen industriellen Digitalisierung präsentiert.

HANNOVER/ZÜRICH/WIEN. US-Präsident Barack Obama und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel haben zum Auftakt der Hannover Messe einen gemeinsamen Messerundgang absolviert. Dabei wurde Ihnen von ABB-CEO Ulrich Spiesshofer die neuesten Varianten Schweizer Technologie präsentiert - unter anderem der neue Smart Sensor von ABB. Spiesshofer demonstrierte, wie dieser das Management von Mio. Elektromotoren durch die erstmals mögliche Verbindung mit Cloud-basierten Diensten verbessern kann.

Industrielle Digitalisierung

"Der Smart Sensor ermöglicht die transkontinentale industrielle Digitalisierung", sagte Spiesshofer. "Der Sensor verringert Stillstandszeiten von Motoren um bis zu 70 Prozent, verlängert die Lebenszeit um etwa 30 Prozent und reduziert den Energieverbrauch um bis zu 10 Prozent. Wenn alle weltweit installierten industriellen elektrischen Motoren mit unserem Smart Sensor ausgerüstet würden, könnte die von 100 grossen Kraftwerken erzeugte Energie gespart werden".
ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Energie und Automation.

USA sind Partnerland

Merkel und Obama hatten die größte Industriemesse der Welt am Sonntagabend eröffnet. Die USA sind in diesem Jahr Partnerland. Erstmals besucht ein US-Präsident die Messe. Er informierte sich unter anderem anderem über Sensortechnik und digitalisierte Fertigungstechnik.

www.hannovermesse.de
www.abb.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL