PRIMENEWS
Puls 4 präsentiert drei Dokumentarfilme zur EU-Wahl 2019 © Puls 4 / Frankl

Thomas Mohr und Alexandra Wachter

© Puls 4 / Frankl

Thomas Mohr und Alexandra Wachter

Redaktion 29.04.2019

Puls 4 präsentiert drei Dokumentarfilme zur EU-Wahl 2019

Neben dem großen Duell-Abend am kommenden Sonntag sowie der Elefantenrunde am 12. Mai produziert die Puls 4 News-Redaktion anlässlich der EU-Wahl drei Dokumentarfilme, die sich mit dem Thema „Brennpunkt Europa“ auseinandersetzen.

WIEN. Die Puls 4 News produzieren anlässlich der EU-Wahl 3 x 45-minütige Dokumentarfilme, die sich im weitesten Sinn mit dem Thema „Brennpunkt Europa“ auseinandersetzen. Dafür haben die Puls 4 News-Reporter in einer mehr als sechs Monate langen Produktionszeit quer über den Kontinent recherchiert und gedreht.

7. Mai um 22:25
"Ansichtssache - die Puls 4 Doku": Am Rand - ist Europas Jugend ohne Zukunft?
Im ersten Film wird die Suche nach Zukunftsperspektiven für die Jugend Europas thematisiert. In einer eindringlichen Reportage haben dazu Puls 4 News-Chef-Reporterin Magdalena Punz und Alina Rheindorf im Milieu krimineller Jugendbanden der schwedischen Stadt Malmö, in den von Arbeitslosigkeit, Drogen und Prostitution geprägten Armenvierteln Athens und beim – vom Klimawandel existentiell bedrohten - Volk der Sami in Finnland gedreht. Der Film zeigt, vor welchen Herausforderungen junge Europäer und Europäerinnen stehen – und welche Rolle die europäische Union im Kontext dieser Probleme spielt. Kameramann: Heinrich Lindmayr

14. Mai um 22:25
"Ansichtssache - die Puls 4 Doku": Geburtslotterie - bestimmt dein Land deine Chancen?
Der nächste Film – realisiert von Alexandra Wachter und Thomas Schwantzer - befasst sich mit der Situation junger Familien und den unterschiedlichen Ausgangspositionen, in denen sich Eltern und Kinder in Rumänien, Österreich und Luxemburg befinden. Dabei werden mehrere Paare, die Neugeborene zu pflegen haben, portraitiert. Wo liegen die Unterschied für die Perspektiven der Mütter und Kinder, wie unterschiedlich sind die Sozialsysteme und vor welchen Herausforderungen und Risiken steht ein Elternpaar im ärmsten und im Gegensatz dazu reichsten Land Europas? Kamera: Felix Krisaj

21. Mai um 22:25
"Ansichtssache - die Puls 4 Doku": Europa – Kontinent der Hoffnung?
Im dritten Film hat Manuela Raidl, unterstützt von Gorgy Walid und Aida Mujanovic, vor den Toren Europas recherchiert und gedreht: Sie zeigt, welche Rolle Europa für die Menschen am Rande der europäischen Union spielt: In Tunesien, Bosnien und der Ukraine wird dargestellt, wie sehr Europa als Kontinent der Hoffnung, Leuchtturm für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie gesehen wird – und sie geht der Frage nach, wo Europa dieser Utopie nicht gerecht werden kann. Nicht nur, dass der Kontinent Menschen aus diesen Ländern anlockt, er entzieht den Schwellenländern auch wertvolles Humanpotential und nicht immer verbessern europäische Interventionen die Situation vor Ort. Zudem ringen auch andere globale Player wie Russland, China oder die arabische Welt um geopolitischen Einfluss. Kamera: Gorgy Walid

Die Produktionsleitung der Dokumentarfilm-Reihe hat Puls 4 News-Chef Florian Höllerl inne. Das Projekt wird aus Eigenmitteln und aus Fördermitteln der europäischen Union finanziert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL